Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020
Westerwaldkreis aktuell 2019
Westerwaldkreis aktuell 2018


Mons-Tabor-Gymnasium und Raiffeisen-Campus erhalten Auszeichnung als „Digitale Schule“

18 Schulen aus Rheinland-Pfalz wurden von der Staatsministerin Dorothee Bär, der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig sowie der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ als „Digitale Schule“ geehrt. Unter den Preisträgern finden sich mit dem Raiffeisen-Campus und dem Mons-Tabor-Gymnasium gleich zwei Westerwälder Schulen. Mit dem Signet wird das Engagement für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt gewürdigt und bekräftigt.

Von Mittwoch, 30.09.2020, 08:00 Uhr, bis Freitag, 02.10.2020, 08:00 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der Landesstraße 312 [L312] zwischen 56428 Dernbach und 56410 Montabaur-Elgendorf wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt von Dernbach über den Südring – K149 – K126 – nach MT-Elgendorf und umgekehrt.

Jahresringe als Audiodatei verfügbar

Gedruckt begleitet sie seit über 30 Jahren so manchen älteren Menschen im Westerwald und an der Sieg durch das Jahr: die Seniorenzeitschrift „Jahresringe“. Seit einiger Zeit kann man sie auf jedem Smartphone, Tablet oder PC online lesen.

Zusätzlich dazu, sind die „Jahresringe“ seit Kurzem auch als Audio-Datei abrufbar. So kann sich jeder Interessierte einzelne Artikel oder auch die ganze Zeitschrift individuell anhören.

Von Samstag, 03.10.2020, 08:00 Uhr bis Montag, 5.10.2020, 05:00 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der Bundesstraße 413 [B413] Westrandumfahrung 57627 Hachenburg  wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über die B414 Kroppach – L265 – Wahlrod – B8 – Höchstenbach B413 nach Hachenburg und umgekehrt.

Von Samstag, 26.09.2020, 08:00 Uhr bis Montag, 28.09.2020, 05:00 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der Bundesstraße 414 [B414] bei Marzhausen zwischen Hachenburg und Kroppach wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über die B413 Westrandumfahrung Hachenburg – Höchstenbach – B8 – Wahlrod – L265 nach Kroppach und umgekehrt.

„Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patienten-verfügung“ fällt aus

Aufgrund der aktuell andauernden Coronavirus-Pandemie (SARS-CoV2) muss die nachfolgende, bereits beworbene Info-Veranstaltungen der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und Betreuungsvereine des Westerwaldkreises leider abgesagt werden:

  • Mittwoch, 16.09.2020, 18.00 Uhr, Wallmerod:
    „Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung – Sorgen Sie vor, dafür ist es nie zu früh!“

 Die Veranstaltung wird im kommenden Jahr, zu einem noch nicht festgelegten Termin nachgeholt.

Axel Brümmer und Peter Glöckner bei den Westerwälder Gesprächen

Angesichts der Ausbreitung der Corona-Pandemie wurde die ursprünglich für den 25. März geplante Veranstaltung im Rahmen der Gesprächsreihe „Westerwälder Gespräche“ auf den 06. Oktober verschoben. Das Moderations-und Organisationsteam, Jenny Groß und Dominic Bastian, konnte die Fotojournalisten und Diareferenten Axel Brümmer und Peter Glöckner gewinnen. Sie werden in der Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur zu Gast sein.

Von Montag, 31.08.2020, bis einschließlich Freitag, 25.09.2020, ist die Landesstraße 313 [L313] zwischen Mogendorf AS K132 Nordhofen und Oberhaid wegen Baumfällarbeiten und Holzerntemaßnahmen gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt von Mogendorf über die L307 (Umgehung Vielbach) – L305 nach Selters über L304 Rtg. Ellenhausen – L313 nach Oberhaid und umgekehrt.

Bürger können Möglichkeit ab sofort nutzen

Bandansagen bei dem Versuch telefonisch einen Termin bei der Zulassungsstelle zu vereinbaren – das soll nunmehr der Vergangenheit angehören. Die KFZ-Zulassungsstelle des Westerwaldkreises bietet Bürgern ab sofort die Möglichkeit, Termine online zu buchen. Dies geschieht über die Website des Westerwaldkreises unter www.westerwaldkreis.de.

Betreuung und Spaß auch in Corona-Zeiten

Die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises veranstaltet alljährlich eine 3 Wöchige Sommerferienbetreuung für berufstätige Eltern im Schulzentrum in Wirges. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen 6 und 11 Jahren und erfreut sich dauerhafter und ansteigender Beliebtheit. In der Regel ist die Veranstaltung schon wenige Minuten nach Anmeldestart ausgebucht. Lange war für die Jugendpflegerin des Kreises, Tamara Bürck, allerdings nicht klar ob die Betreuung in Corona-Zeiten überhaupt stattfinden kann.

Die schwer einzuschätzende Entwicklung der Pandemie und die Aktualisierungen der Corona-Verordnungen veränderten die Planung, insbesondere die Hygieneauflagen ständig. Erst wenige Wochen vor Start der Betreuung war klar: „Wir dürfen und können!“

Westerwaldkreis fördert offene Kontaktstelle für psychisch kranke Menschen in Westerburg

Das Diakonische Werk im Westerwaldkreis hat jüngst einen Förderbescheid über 52.009,55 Euro aus dem Kreishaus in Montabaur erhalten.

Virtueller Infotag

Nun liegen Wochen, Monate von Online-Unterricht hinter den Schülern und Lehrern der Kreismusikschule. Inzwischen kann sämtlicher Präsenzunterricht unter strengen Corona-Auflagen wieder stattfinden.

Die Coronapandemie lässt jedoch den beliebten Infotag der Kreismusikschule nicht zu. Die Kreismusikschule und ihre Lehrkräfte beschreiten nun neue Wege: Der Infotag wird durch Infofilme, die in Eigenregie produziert wurden, virtuell ersetzt.

Kreisheimatkundlertreffen fällt in diesem Jahr aus

Seit nunmehr 20 Jahren gibt der Westerwaldkreis mit dem jährlich stattfindenden Kreisheimatkundlertreffen eine Plattform zum Austausch und zur Information an der Heimatgeschichte des Westerwaldes interessierter Menschen. Jährlich kommen dort Menschen zusammen, die sich mit ihrer Heimat identifizieren, die die Erkundung und Dokumentation der heimatlichen, kulturellen, historischen und volkskundlichen Bedingungen vornehmen. Die Tagung findet regelmäßig einmal im Jahr im November statt. Es nehmen am Heimatkundlertreffen über 100 Personen teil.

Unter Zugrundelegung der aktuellen Regelungen und Hygienekonzepte, sowie zum Schutz der Teilnehmer, wurde entschieden, das diesjährige Heimatkundlertreffen abzusagen und voraussichtlich erst im nächsten Jahr wieder durchzuführen.

Richtig handeln im Ernstfall

Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen beauftragt im Krankheits- bzw. eingetretenen Vorsorgefall für sie zu handeln und Entscheidungen zu treffen.

Der Vorsorgebevollmächtigte übernimmt hiermit eine große Verantwortung.

Im Ernstfall stellen sich ihm dann häufig viele Fragen. Welche Rechte und Pflichten habe ich bei der Übernahme einer Vorsorgevollmacht? Wem bin ich Rechenschaft schuldig? Kann ich die Ausübung der Vollmacht ablehnen oder sie zurückgeben?

Mittel in Höhe von 116.400 Euro werden ausgezahlt

Mit Beschluss vom 08.12.2006 hat der Kreistag des Westerwaldkreises die Verwaltung beauftragt, unter dem Motto „Westerwald…und Dein Leben hat Zukunft“ einen Aktionsplan zu erarbeiten. Ziel dieser Initiative war es, den Westerwaldkreis frühzeitig für die Herausforderungen der Zukunft „fit“ zu machen und seine Lebensqualität bei sich verändernden Rahmenbedingungen zu erhalten, nicht zuletzt im Hinblick auf die absehbare Bevölkerungsentwicklung.

Ein Teil dieses Aktionsplans ist das Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“. Das Programm läuft bereits seit dem Jahr 2007 und wird in allen Kindergärten des Westerwaldkreises umgesetzt. Auch im Kindergartenjahr 2020/2021 soll mit Hilfe der Mittel aus diesem Programm die in den letzten Jahren bereits erreichte intensivere und besser abgestimmte Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Grundschule fortgeführt werden.

Um in das Förderprogramm aufgenommen zu werden, mussten die Träger der Kindergärten ein Konzept vorlegen, das im Umfang eine Seite nicht überschreiten sollte, aber die Bestätigung der zuständigen Grundschule enthalten musste, dass es mit dieser abgestimmt wurde. Die inhaltliche Ausgestaltung des Konzepts einer optimierten Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Schulzeit blieb der Kompetenz der Fach- und Lehrkräfte von Kindergarten und Grundschule überlassen.

Für das Kindergartenjahr 2020/2021 haben alle 117 Kindergärten des Westerwaldkreises einen Antrag zur Teilnahme an dem Programm „Wäller Kinder lernen schneller“ gestellt.

Es können Mittel in Höhe von insgesamt 116.400 Euro ausgezahlt werden.

Die jeweilige Höhe der Fördersumme wird dabei wie folgt ermittelt: Jeder Kindergarten erhält einen Sockelbetrag von 500 Euro und darüber hinaus einen Betrag von 150 Euro je Gruppe.

Am 31.07.2020 wird die Kirchstraße in Neuhäusel wegen Arbeiten am Kirchendach voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Am 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag!

Die Testberatungsstelle zu HIV/Hepatitis/STI (sexuell übertragbare Infektionen) im Gesundheitsamt Montabaur nimmt den Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli zum Anlass, um auf das Risiko einer Hepatitis-Infektion und weitere bedenkenswerte Infektionen hinzuweisen. 

Westerwaldkreis investiert rund 5 Mio. € in Schulen

Das Jahr 2020 ist – trotz Corona - geprägt von einer Vielzahl von baulichen Maßnahmen, die der Westerwaldkreis an den Schulen in eigener Trägerschaft realisiert. Auch in diesem Jahr werden die Sommerferien wieder genutzt, um die Baumaßnahmen durchzuführen.

Das Schächten von Opfertieren ist verboten

Das islamische Opferfest (türkisch: Kurban Bayrami) wird in diesem Jahr vom 31. Juli bis 2. August begangen. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist alle muslimischen Mitbürger aus diesem Anlass darauf hin, dass ein Schächten von Opfertieren – also ein Schlachten ohne vorherige Betäubung – nach dem Tierschutzgesetz grundsätzlich verboten ist. Beim Halsschnitt erleiden die nicht betäubten Tiere Schmerzen, Atemnot und Todesangst. Bis zur Bewusstlosigkeit kann es bis zu einer Minute, beim Eintreten von Komplikationen auch wesentlich länger dauern.

Das Konzert muss leider krankheitsbedingt ausfallen. Ein Nachholtermin ist für 2021 angedacht.

Kammermusikkonzert mit TRIO T

Aufgrund der Corona Pandemie mussten auch die geplanten Konzerte des Freundeskreises der Kreismusikschule Westerwald ausfallen.

Es gibt erfreuliche Nachrichten: Jetzt geht es aber weiter! Die neueste Landesverordnung erlaubt es, dass das nächste Konzert am 21. August um 19:00 Uhr im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen stattfinden darf.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400