Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2022
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020


Oktober 2022

Klimafreundliches Kochen – gesund, lecker und nachhaltig

Was haben die richtige Lagerung von Lebensmitteln oder das Mindesthaltbarkeitsdatum mit dem regionalen Klimaschutz zu tun? Diese und weitere Fragen wurden für einige Westerwälderinnen und Westerwälder in einem gemeinsamen Kurs der vhs-Bad Marienberg, der Kreis-VHS und dem regionalen Klimaschutzmanagement geklärt. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung mitteilt, stieß die Idee eines gemeinsamen Kurses zum „Klimafreundlichen Kochen“ auf reges Interesse bei den Bürgerinnen und Bürgern.

In Mündersbach illegal Asbest entsorgt

Zu einem weiteren Vorfall von illegaler Asbestablagerung ist es im oberen Westerwald gekommen. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung mitteilt, wurde an einem Wirtschaftsweg zwischen Mündersbach und Freirachdorf eine illegale Asbestablagerung in der Natur festgestellt.

Führerscheine müssen umgetauscht werden

Die Führerscheinstelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist darauf hin, dass die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine verpflichtend umgetauscht werden müssen. Zu den Altdokumenten gehören auch die Plastikführerscheine in Scheckkartenformat, die vor diesem Zeitpunkt ausgestellt wurden.

Grippeimpfung beim Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt des Kreises empfiehlt den Westerwälderinnen und Westerwäldern zeitnah eine Grippeschutzimpfung. Wie die Behörde in einer Pressemeldung mitteilt, ist auch in diesem Jahr mit einer gehäuften Anzahl von Erkältungs- und Grippe-Erkrankungen zu rechnen. Damit die Menschen möglichst gesund durch den Herbst und Winter kommen, empfiehlt das Gesundheitsamt, sich kostenlos gegen Grippe impfen zu lassen.

Vom 25. Oktober bis zum 26. Oktober ist die K 10 zwischen der B 414 Müschenbach und der Einmündung K 10/K 13 bei Hattert wegen Arbeiten am Bahnübergang gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.

„Vielfalt: Menschen in Rheinland-Pfalz“

Rheinland-Pfalz ist ein Land der Vielfalt. Und dennoch ist diese Vielfalt in Flyern, auf Websites oder sonstigen Materialien von Behörden, Institutionen oder Vereinen noch nicht immer so sichtbar. Aufgrund dessen haben der Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz und das Familienministerium einen Wettbewerb ausgerufen.

Vom 24. Oktober bis zum 28. Oktober ist die K 61 innerhalb des Unnauer Ortsteils Stangenrod auf Grund von Kanalarbeiten gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.

Brennstoffe und Gelände müssen sorgfältig gewählt und der Tierschutz gewährleistet sein

Bald ist es in vielen Westerwälder Kommunen wieder soweit: Dann lassen die Menschen in der Region das Brauchtum zur Erinnerung an den Heiligen St. Martin wiederaufleben. In diesem Zusammenhang bittet die Umweltabteilung der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in einer Pressemeldung darum, dass der Gedanke des Umwelt- und Tierschutzes entsprechende Beachtung findet.

 

Gemeinschaftsseminar der Klimaschützer und der Kreis-Volkshochschule sensibilisiert Menschen in der Region

Was macht ein Klimaschutzmanager? Diese Frage wird sich bestimmt schon mal die eine oder der andere Bürger im Westerwald gestellt haben. Schließlich beschäftigt nicht die Kreisverwaltung, sondern auch nahezu alle Verbandsgemeinden diese Einrichtung seit ein paar Jahren.

Nachtragshaushalt bildet Herausforderungen beim ÖPNV, der Integration sowie der Energiekrise ab

„Alles beim Alten“, so ungefähr könnte man die Finanzlage des Westerwaldkreises bezeichnen, wenn man einen Blick in den Nachtragshaushalt für das Jahr 2022 wirft. Der Kreis weist weiterhin positive Salden im Ergebnis- und Finanzhaushalt aus, baut Schulden ab und investiert kräftig. Doch in der vergangenen Kreistagssitzung machte Landrat Achim Schwickert dem Gremium deutlich, dass die Herausforderungen für die Region und somit auch für den Westerwaldkreis inklusive seiner 192 Orts- und zehn Verbandsgemeinden immens sind.

Kreisverwaltung überführt Täter illegaler Sperrmüllentsorgung

Grund zur Freude bei den Ermittlungsorganen von Polizei und unterer Abfallbehörde des Westerwaldkreises: Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung mitteilt, konnte nun nach intensiven Ermittlungen ein Mann aus der Verbandsgemeinde Wallmerod der illegalen Abfallentsorgung überführt werden. Wie der Meldung zu entnehmen ist, hatte der Mann Anfang Oktober dieses Jahres knapp zwei Kubikmeter Sperrmüll und Hausrat in der Gemarkung Simmern entsorgt.

Info-Café mit Barbara Horoba wird in Rennerod wiederholt

Die Altersvorsorge ist deutschlandweit und geschlechterübergreifend ein Thema mit hoher Brisanz. Trotzdem ist, davon ist das Netzwerk „Frauen in Aktion“ überzeugt, Altersarmut vor allem ein weibliches Problem. „Obwohl 20 Millionen Frauen in Deutschland berufstätig sind, arbeitet die Hälfte davon in Teilzeit und erwirbt damit einen wesentlich geringeren Rentenanspruch als die Männer“, so Beate Ullwer vom Netzwerk.

37. Ausgabe der Wäller Heimat vorgestellt

Kürzlich kamen zahlreiche Autorinnen und Autoren sowie der Redaktionsausschuss zusammen um die „Wäller Heimat“ zum Schwerpunktthema „Wäller Verfolgung. Wäller Zuflucht“ offiziell zu präsentieren. Was wäre passender, als dies in auf dem Gelände des Kloster Marienstatts zu tun?

Vom 20. Oktober, ab 18:00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden des 25. Oktober ist der Bahnübergang im Zuge der L 288 (Nisterstraße) in 57627 Hachenburg wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten / Reparaturarbeiten bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über B 414 und B 413 sowie umgekehrt sind ausgeschildert.

Neue Kooperation unterstützt Unternehmen bei Zukunftsthemen

Für die Zukunft habe ich gerade keine Zeit – diesen Gedanken haben zurzeit viele Unternehmerinnen und Unternehmer. Aber gerade jetzt ist es wichtig, das eigene Unternehmen für die Zukunft zu positionieren.

Westerwälder Gespräche melden sich mit Samuel Koch zurück

Wie kann aktive Krisenbewältigung gelingen? Das ist die zentrale Frage, welche die Westerwälder Gespräche in ihrem Comeback gemeinsam mit dem Schauspieler und Autor Samuel Koch aufgreifen und diskutieren möchten.

Landrat Schwickert übernimmt Schirmherrschaft im Kreis

Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durchgeführt.
Im Westerwaldkreis findet die diesjährige Sammlung unter dem Motto:Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ in der Zeit vom 31. Oktober bis zum 25. November statt.

Sozialamt arbeitet auf Grund neuer Wohngeldbestimmungen und erhöhten Anfragen auf Hochtouren

Die Energiekrise trifft viele Menschen bundesweit und so auch im Westerwaldkreis ins Mark. Wie die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises nun in einer Pressemeldung mitteilt, werden bei der Sozialbehörde seit einigen Wochen deutlich mehr Anträge auf Auszahlungen von Wohngeld gestellt. Zudem sind laut dem Kreishaus mit den anstehenden Änderungen der rechtlichen Bestimmungen des Wohngeldes zum 1. Januar 2023 einige technische Umstellungen bei der Wohngeldstelle verbunden.

Am 15. Oktober ist die Landesstraße 288 zwischen Hachenburg und Alpenrod wegen der Veranstaltung „Internationaler Löwenlauf Hachenburg“ auf Grund von Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Der Straßenverkehr wird während dieser Zeit über die L 281 (Nistertalstraße) umgeleitet.

Wie das SmartHome zum Alptraum wird und was man dagegen machen kann

Wie die Institution „Runder Tisch Rhein Westerwald“ in einem Flyer mitteilt, hat Gewalt in engen sozialen Beziehungen viele unterschiedliche Gesichter. Die Initiatorinnen sind davon überzeugt, dass die meisten Menschen bei Gewalt zwar in erster Linie an bloßer Gewaltanwendung denken, doch so gibt es zum Beispiel auch subtile Formen.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400