Flexibel. Dynamisch.
Klare Köpfe. Gute Entscheidungen.
Ein Kreis. Eine Verwaltung.
Innovativ. Zukunftsorientiert.
Kompetent. Zuverlässig.

Tuberkulose

Zu den weltweit am häufigsten verbreiteten Infektionskrankheiten gehört die Tuberkulose. Auch in Deutschland ist sie wieder auf dem Vormarsch. Damit diese sich nicht weiter verbreiten kann, sind eine rasche, aktive Entdeckung von Neuerkrankungen und eine konsequente Behandlung der Erkrankten erforderlich.

Das Gesundheitsamt ermittelt daher insbesondere die Kontaktpersonen von Neuerkrankten, um die Quelle festzustellen und die Ausbreitung zu verhindern.

Was tun wir für Sie:

  • Beratung von Kranken, Angehörigen und Gefährdeten
  • Vermittlung und Sicherung einer angemessenen Behandlung
  • Untersuchung der Kontaktpersonen von Neuerkrankten
  • Nachsorge

Weitere Informationen können Sie dem Merkblatt „Tuberkulose“ im Downloadbereich entnehmen.

Tuberkulosetest für Auslandsaufenthalte

Wenn Sie für einen langfristigen Auslandsaufenthalt einen Nachweis darüber benötigen, dass Sie einen Tuberkulose-Bluttest durchgeführt haben, können Sie hierfür mit uns einen Termin vereinbaren.

Ein typischer Anlass ist ein Aupair- oder Studien-Aufenthalt in den USA.

Wir führen einen Quantiferon-Bluttest durch, das Ergebnis liegt nach ca. 10 Tagen vor.

Sie erhalten darüber eine entsprechende Bescheinigung in deutscher Sprache (mit englischer Übersetzung) zugeschickt.

Die Blutentnahme muss vormittags erfolgen, dazu müssen Sie nicht nüchtern sein.

Hierfür wird eine Gebühr in Höhe von 58,-- € erhoben, die am Termin in bar zu entrichten ist.

Terminvergabe unter: 02602/124-710

 

Ansprechpartner/in:

Frau Sarah Omar
02602 124-730
 

Frau Gabriele Gerharz
02602 124-735
gabriele.gerharz@westerwaldkreis.de

Frau Bettina Baden
02602 124-774