Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2022
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020


Juli 2022

Vom 02. August 2022 bis voraussichtlich zum 30. April des nächsten Jahres finden Straßenbauarbeiten in 56472 Dreisbach unter Vollsperrungen statt: Die Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg planen die Ver- und Entsorgungsanlagen in zwei Bauabschnitten zu erneuern:

Im ersten Bauabschnitt (BA) wird unter Vollsperrung der Kreuzung Landesstraße L 294 (L 294) / Kreisstraße 65 (K 65) aus Richtung Bad Marienberg in Richtung Neuhochstein - Höhn für circa vier Wochen gesperrt. Die Verbindung aus Stockum-Püschen in Richtung Ailertchen und umgekehrt bleibt befahrbar. Im unmittelbaren Anschluss folgt dann der zweite Bauabschnitt (BA), welcher unter Vollsperrung der Kreisstraße 65 (K 65) von Dreisbach in Richtung Neuhochstein – Höhn ab Ende August erneuert wird. Die Umleitungsstrecken von Dreisbach über Ailertchen - Höhn und umgekehrt werden in dieser Zeit ausgeschildert.

Prävention von häuslicher Gewalt fängt schon in der Schule an

Gewalt in engen sozialen Beziehungen, landläufig als häusliche Gewalt bekannt, betrifft nicht nur die Partnerschaft der Erwachsenen, immer sind auch die Kinder Opfer, unabhängig davon, ob sie selbst von Gewalt betroffen sind oder die Misshandlung meist der Mutter miterlebt haben.

Landrat bestellt sieben neue Kreisausbilder

Eine hochwertige Ausbildung bildet die Basis für einen guten Brand- und Katastrophenschutz. Umso mehr freut es Landrat Achim Schwickert, dass er nun sieben neue Kreisausbilder bestellen durfte. Zwar sind diese teilweise bereits seit fast zwei Jahren ehrenamtlich tätig, aber aufgrund der Pandemie gab es bisher keine Möglichkeit, die neuen Ausbilder offiziell in Amt und Würden zu bringen.

 

Schulbuchausleihe hat in den Sommerferien Hochsaison

Für die meisten Schülerinnen und Schüler im Westerwaldkreis ist das neue Schuljahr vermutlich noch in weiter Ferne. Bevor es wieder losgeht, haben es sich die Kinder und Jugendlichen verdient, ein paar Wochen auszuschlafen und warme Sommertage zu genießen. Doch während der Schulbetrieb ruht, laufen wie in jedem Jahr im Hintergrund organisatorisch und logistisch einige Projekte, damit das Schuljahr 2022 / 2023 reibungslos beginnen kann. Neben den Grundreinigungen sowie einigen Baumaßnahmen hat auch die Schulbuchausleihe des Westerwaldkreises wieder einmal Hochsaison.

23.Begegnungswochenende für HIV/Aids-Betroffene

Stille, Gedenken, Gedanken und eine Atmosphäre der Gemeinschaft unterm symbolischen Regenbogen prägten erneut die Begegnungswoche der HIV/Aids Betroffenen im Westerwaldkreis. In diesem Jahr konnte die „Westerwälder Gruppe“ laut Pressemeldung ihr jährlich stattfindendes Wochenendseminar erneut im Priesterseminar Limburg stattfinden lassen. An diesem besonderen Ort fand sich unter der Leitung der Aids/STI-Beratungsstelle des Gesundheitsamtes Montabaur, ein wertvoller Raum für Austausch, Information und Kreativität.

 

Elf junge Frauen und Männer starten Verwaltungsausbildung

Elf neue Anwärterinnen und Anwärter starteten Anfang Juli bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises ins Berufsleben und freuen sich auf eine zweijährige Ausbildungszeit bzw. dreijährige (duale) Studienzeit mit abwechslungsreichen sowie interessanten Lerninhalten.

Fachberater Wetter: Björn Goldhausen unterstützt ehrenamtlich die Technische Einsatzleitung des Westerwaldkreises

Landrat Achim Schwickert hat jüngst Björn Goldhausen aus Ettinghausen zum ersten ehrenamtlichen Fachberater „Wetter“ für die Technische Einsatzleitung (TEL) im Westerwaldkreis bestellt. Damit reagiert der Westerwälder Landrat auf eine steigende Bedeutung des Themas „Wetter“ im Zuge des Brand- und Katastrophenschutzes. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung mitteilt, ist es das erste Mal, dass der Kreis einen Fachberater für Wetterlagen engagiert, der bei Maßnahmen zur Gefahrenabwehr fachlich beraten und unterstützen wird. Zudem wird Goldhausen bei der themenbezogenen Ausbildung der Kräfte im Bereich Brand- und Katastrophenschutz mitarbeiten

 

Während der Sommerferien in Rheinland-Pfalz bietet das Landschaftsmuseum abwechslungsreiche und informative Mitmachangebote für Familien, Kinder oder interessierte Erwachsene an. Die Projekte finden vom 24. Juli bis 4. September 2022 als offene Angebote statt. Der Mitmach-Preis beträgt ab 4,-€ bis 8,-€ zzgl. Eintrittspreis.

„Gemeinsam der Region noch mehr Kraft verleihen“: 1. Westerwald Konferenz erarbeitet Lösungsansätze – Bürgerbeteiligung soll folgen

Was bewegt die Westerwälderinnen und Westerwälder? Welche Projekte können wir gemeinsam umsetzen? Wo können wir gemeinsam noch mehr Kräfte bündeln und unsere starke Region sicher für die Zukunft aufstellen?  Fragen, die sich rund 35 Expertinnen und Experten aus der Region im Rahmen der 1. Westerwald-Konferenz gestellt haben.  Eine breite Bürgerbeteiligung soll folgen.

Im Zeitraum vom 25. Juli bis 22. August ist die Kreisstraße 34 [K 34, Hauptstraße] in der Ortsdurchfahrt 56472 Hof wegen Verlegung von Ver- und Entsorgungsanlagen bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über die Bundesstraße 414 [B 414] und Südstraße sowie umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.

Lernpatenprojekt wurde in zwölf Jahren zum Erfolgsmodell

Mit einer zweijährigen, coronabedingten Verspätung, aber mit umso zufriedeneren Teilnehmern, konnte das Jubiläum des Lernpatenprojektes „Keiner darf verloren gehen“ im Bürgerhaus in Wirges gefeiert werden. Seit nun zwölf Jahren unterstützen ehrenamtliche Lernpaten Kinder und Jugendliche im Westerwaldkreis dabei, den Anschluss in der Gesellschaft und in der Schule nicht zu verlieren.

Ausstellung von Gertraud Möhwald wird eröffnet

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz unter dem diesjährigen Motto „Kompass Europa: Ostwind“ stellt das Keramikmuseum Westerwald Werke der ostdeutschen Künstlerin Gertraud Möhwald (1929 – 2002) aus.

Vom 17. Juli bis 09. August, ca. 05:00 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der L 288 (Nisterstraße) in 57627 Hachenburg wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über B 413 – B414 – L288 und umgekehrt sind ausgeschildert.

Vermieterbefragung im Westerwaldkreis – die Kreisverwaltung bittet um Unterstützung

Wie hoch sind die Wohnungsmieten im Westerwaldkreis? Diese Frage soll laut einer Pressemeldung der Kreisverwaltung mit Hilfe eines sogenannten „Schlüssigen Konzeptes“ beantwortet werden. Um das Konzept mit gültigen Daten zu füllen, sind nun die Vermieterinnen und Vermieter im Westerwaldkreis gefragt.

Wohnraumknappheit verhindert Auszug aus Schutzeinrichtungen

Runder Tisch Rhein-Westerwald i. R. des Rheinland-Pfälzischen Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen appelliert an alle Haus- und Wohnungsbesitzer/innen bezahlbaren Wohnraum für Frauen und Kinder, die in einem Frauenhaus Schutz gefunden haben, zur Verfügung zu stellen.

Maja Büttner ist zwar kein neues Gesicht beim Westerwald Touristik-Service, hat aber seit dem 01.07.2022 eine neue Funktion – Sie folgt in der Geschäftsführung auf Christoph Hoopmann, der Anfang des Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Langjähriger Behindertenbeauftragter sorgte für Barrierefreiheit, Inklusion und Teilhabe

Mit Franz-Georg Kaiser konnte Landrat Achim Schwickert einen wahrlich verdienten Westerwälder in der vergangenen Kreistagssitzung aus seiner Tätigkeit verabschieden. Bereits zum Ende des letzten Jahres gab Kaiser die ehrenamtliche Funktion des Beauftragten für die Belange behinderter Menschen aus gesundheitlichen Gründen auf. Mehr als elf Jahre setzte sich der „Behindertenbeauftragte“ für die Inklusion von beeinträchtigten Menschen im Kreisgebiet ein.

Westerwälder Kreistag beschließt Klimaschutzkonzept sowie Maßnahmenkatalog

Der Klimaschutz ist auch im Westerwaldkreis eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das wurde spätestens in der vergangenen Kreistagssitzung deutlich. Mit einem einstimmigen Beschluss brachte das höchste Gremium im Kreisgebiet das umfassende Klimaschutzkonzept mit dem dazugehörigen Maßnahmenkatalog auf den Weg.

Nach einen LKW Unfall auf der A3 zwischen Ransbach-Baumbach und Dierdorf, der alle drei Fahrspuren blockiert, sind verschiedene Einheiten des Sanitätsdienstes sowie von Feuerwehren aus dem Westerwaldkreis unterstützend im Einsatz. Derzeit ist die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Die Einsatzkräfte verteilen Wasserflaschen an die im Stau stehenden Autofahrer. Die voraussichtliche Einsatzdauer kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

Am 10. Juli findet der alljährlich wiederkehrende autofreie „Gelbachtag“ als Erlebnistag für Radfahrer und Wanderer statt. Aus diesem Grunde sind an diesem Tag die beiden Landesstraßen 313 [L313] und 325 [L325] zwischen Montabaur und Weinähr für den übrigen Verkehr gesperrt. Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400