Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020
Westerwaldkreis aktuell 2019
Westerwaldkreis aktuell 2018


Oktober 2021

Nachhaltigkeit und Marktwirtschaft – (wie) passt das zusammen?

Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Managergehälter und soziale Gerechtigkeit– das sind nur einige Schlagworte, die seit Jahren für Diskussionen sorgen und in die Frage münden, ob das aktuelle Wirtschafts- und Gesellschaftssystem zukunftsgeeignet ist.

Landrat Schwickert übernimmt Schirmherrschaft im Kreis

Seit inzwischen über 50 Jahren werden in Gemeinden und Städten des Landes Haus- und Straßensammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. durchgeführt.
Im Westerwaldkreis findet die diesjährige Sammlung unter dem Motto:Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ in der Zeit vom 31. Oktober bis zum 25. November statt.

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Das Netzwerk „Frauen in Aktion“ unterstützt beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben und bietet in der Aktionswoche verschiedene digitale Workshops und Vorträge an, die den Einstieg erleichtern sollen. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen Gründen leider abgesagt werden.

An der Zukunft der Region mitwirken

Hinter LEADER (Liaison entre actions de développment de l´économie rurale) verbirgt sich eines der fortschrittlichsten und innovativsten Förderprogramme, welche die Europäische Union zur Regionalentwicklung kennt. Vielfältige private, ehrenamtliche und öffentliche Projekte zur nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes können so bezuschusst werden.

„Wir Westerwälder“-Verwaltungsrat tauscht sich über vernetze Marketing-Maßnahmen der Region Westerwald aus

Die Grundidee von „Wir Westerwälder“ ist so einfach wie klar: Zusammen sind wir stark! „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir einem Strang zu ziehen und gemeinsam Werbung für die gesamte Region machen, nutzt das jedem einzelnen von uns“, sind sich die Landräte Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) einig.

Grippeimpfung beim Gesundheitsamt in Montabaur möglich

Wie in jedem Winter üblich, ist auch dieses Jahr mit einer Häufung von Erkältungskrankheiten in der kühleren Jahreszeit zu rechnen. Damit Sie möglichst gesund durch den Herbst und Winter kommen, empfiehlt das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises eine Grippeimpfung.

Vier internationale Keramikerinnen – fünf Brennöfen

Ende September fand am Institut für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz ein Salzbrand im historischen Westerwälder Kannofen statt. Dieser Brennofen, einer der letzten seiner Art, wurde 1929 für die Werkstatt von Elfriede Balzar-Kopp gebaut. Sie betrieb ihn bis 1961.

Wandergruppe für Menschen mit depressiven Erkrankungen

Der „Westerwälder Allianz gegen Depressionen“ ist es gelungen, kurzfristig ein Wanderangebot für Menschen mit depressiven Erkrankungen zu initiieren. Zahlreiche Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung im Grünen, an der frischen Luft und in natürlichem Licht, Depressionen lindern und auch depressive Krisen vorbeugen kann.

Netzwerk „Frauen in Aktion“ bietet Unterstützung

Häufig sind es Frauen, die ihre Berufstätigkeit wegen Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen unterbrechen. Wenn sie nach dieser Phase ins Erwerbsleben zurückkehren wollen, sehen sie sich mit manchen Herausforderungen konfrontiert. Eine gute Vorbereitung ist unabdingbar. Das Netzwerk „Frauen in Aktion“ unterstützt beim Wiedereinstieg und bietet in der Aktionswoche verschiedene digitale Workshops und Vorträge an, die den Einstieg ins Arbeitsleben erleichtern sollen.

Handwerkliches Ferienprogramm im Landschaftsmuseum Westerwald

Während der Herbstferien in Rheinland-Pfalz bietet das Landschaftsmuseum abwechslungsreiche und informative Mitmachangebote für Familien, Kinder oder interessierte Erwachsene an. Die Projekte finden vom 10. Oktober bis 24. Oktober 2021 als offene Angebote ohne Voranmeldung statt. Der Mitmach-Preis beträgt 4,-€ zzgl. Eintrittspreis.

 

Westerwälder Feuerwehren unterstützen Kehrwoche in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Am vergangenen Wochenende fand in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler der Abschluss der „Operation Kehrwoche“ statt. Über eine Woche hinweg hatten zahlreiche Betriebshöfe und Freiwillige die Straßen von Müll und Schutt befreit. Zum Abschluss reinigten am letzten Samstag Feuerwehren und Technisches Hilfswerk (THW) die stark von der Flutwelle gezeichneten Straßen und Gehwege im Stadtgebiet.

Einführungskurs „Betreuungsrecht – Betreuungspraxis“

Der Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und die Betreuungsvereinigung der Caritas bieten in diesem Jahr wieder einen Einführungskurs „Betreuungsrecht – Betreuungspraxis“ an, der Ende Oktober startet. Das Kursangebot richtet sich an ehrenamtliche, rechtliche Betreuer sowie Interessierte. Auch Angehörige, die vielleicht später die rechtliche Betreuung für ein Familienmitglied übernehmen müssen, sind herzlich eingeladen.

Vom 08. Oktober, ab 19:00 Uhr, bis 11. Oktober, ca. 04:00 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der K 10 Bahnhof 57644 Hattert wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten / Reparaturarbeiten bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken aus Richtung Kroppach über B 414 Richtung Hachenburg und B 413 sowie aus Richtung Höchstenbach über B 413 Richtung Hachenburg und B 414 sind ausgeschildert.

„Westerwälder Holztage“ sind online: Virtuellen Besuchern steht umfangreiches Angebot zur Verfügung

Westerwald. Raus in den Wald. Tief durchatmen. Entspannen: So soll’s sein. Immer geht das jedoch leider nicht. Und deshalb gibt es jetzt eine Alternative: Den (Wester-)Wald am heimischen Rechner erleben, in 360 Grad und – wenn eine VR-Brille vorhanden ist – sogar dreidimensional. Nebenbei lernt der Zuschauer bei seinem virtuellen Spaziergang viel über Aufforstungen, die Nutzung des Waldes und seine Tiere. Am Ende kann er sogar einen Hubschrauberflug mit Reiner Meutsch für 2 Personen gewinnen. Dieser „Waldrundgang in 360 Grad“ ist aber nur ein Teil des umfangreichen Angebots der digitalen „Westerwälder Holztage“. Sie sind kürzlich gestartet und noch bis zum Frühjahr/Sommer 2022 online.

Landesimpfzentrum Westerwaldkreis hat Betrieb eingestellt

Am 29. September öffnete das Landesimpfzentrum Westerwaldkreis in Hachenburg das letzte Mal seine Türen. Dann heißt es „zurückbauen und Kisten packen“ – der Rückbau beginnt. Neun Monate war das Impfzentrum in Hachenburg geöffnet. In dieser Zeit erhielten rund 66.000 Menschen die Erstimpfung und 58.000 die Zweitimpfung in Hachenburg. Hinzu kommen noch insgesamt ca. 15.000 Impfdosen, die im Impfzentrum vorbereitet und durch die Mobilen Teams verabreicht wurden.

Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Axel Simonis verabschiedet

In der Führung des Brand- und Katastrophenschutzes im Westerwaldkreis gibt es eine personelle Veränderung. Landrat Achim Schwickert hat den langjährigen Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Axel Simonis aus Montabaur offiziell verabschiedet und seinen bisherigen Stellvertreter Tobias Haubrich aus Marienrachdorf zu dessen Nachfolger ernannt.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400