Frisch wie der Westerwälder Wind
Land. Leute. Ideen.
Bunt dank einer vielfältigen Kulturlandschaft
Eine Region in ständiger Bewegung
Leistung „Made in Westerwald“
Archiv

Trauerbeflaggung am 24. Mai

Aus Anlass des Terroranschlags in Manchester

mehr...

Kreisentwicklungskonzept

Weitere Vorgehensweise zur Kreisentwicklung diskutiert

mehr...

Fraktionen gratulieren Landrat zur Wiederwahl

„Wir wünschen Ihnen eine glückliche Hand sowie die nötige Portion Gesundheit und Energie und freuen uns auch künftig auf ein so offenes und konstruktives Miteinander wie in den vergangenen acht Jahren Ihrer Amtszeit!“ Mit diesen Worten überbrachte Klaus Müller als dienstältester Fraktionsvorsitzender die Glückwünsche aller Fraktionen im Westerwälder Kreistag zur Wiederwahl von Landrat Achim Schwickert und überreichte ein gemeinsames Geschenk.

mehr...

Ein „Dankeschön“ an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Durchführung der Wahlen

Das vorläufige Ergebnis der Landratswahl im Westerwaldkreis steht fest.

Am Sonntag, 07. Mai 2017, haben die Bürgerinnen und Bürger Achim Schwickert mit 88,87 % der abgegebenen Stimmen erneut zum Landrat des Westerwaldkreises gewählt.

Die reibungslose Durchführung der Wahl war nur möglich, weil sehr viele sich als Mitglieder der Wahlausschüsse oder als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ehrenamtlich engagiert haben. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreis- und Verbandsgemeindeverwaltungen haben in bewährter Weise mitgearbeitet, damit das Wahlergebnis zeitnah vorlag.

Kurt Schüler, Kreiswahlleiter und Erster Kreisbeigeordneter, möchte allen, die in irgendeiner Form vor dem und am Wahltag im Einsatz waren, – ausdrücklich auch im Namen von Landrat Achim Schwickert – sehr herzlich für Ihr ehrenamtliches Engagement Dank und Anerkennung aussprechen. Es war Ihr Verdienst, dass das Wahlergebnis am Wahlabend frühzeitig und korrekt vorlag.

mehr...

Landratswahl im Westerwaldkreis

+++ 20:18 Uhr +++ Das vorläufige Endergebnis steht fest. 88,87 % JA; 11,13 % NEIN; Wahlbeteiligung lag bei 31,15 %. Damit ist der alte Landrat auch der neue Landrat. Achim Schwickert ist für weitere acht Jahre zum Landrat des Westerwaldkreises gewählt.

Erster Kreisbeigeordneter Kurt Schüler (rechts) gratuliert als Kreiswahlleiter dem wiedergewählten Landrat Achim Schwickert (links).

Wahlergebnisse...

mehr...

Wäller Küche-Wacholdertopf

Jury besucht Ortsgemeinden

Dörfer mit Zukunft im Westerwaldkreis

Ab Mittwoch, 03. Mai, geht es wieder los: Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017 startet in der Ortsgemeinde Staudt. Nachdem Landrat Achim Schwickert jüngst den Startschuss gegeben hat, kann die Bewertungskommission nun die teilnehmenden Gemeinden in Augenschein nehmen. Zehn Ortsgemeinden des Westerwaldkreises stellen sich der Herausforderung in zwei Wettbewerbsklassen.

mehr...

Breitenau

Der Landrat im Gespräch…

…mit Bürgerinnen und Bürgern der Ortsgemeinden im Westerwaldkreis!

Landrat Achim Schwickert will mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommen. Dazu wird er in loser Reihenfolge Ortsgemeinden im Kreisgebiet besuchen, die ihn zu einem Bürgergespräch eingeladen haben.

mehr...

Wäller Küche-Wacholdertopf

Wäller Heimat-Jahrbuch sucht wieder Autoren

„Essen und Trinken im Westerwald“ ist Schwerpunktthema

Der Redaktionsausschuss der Wäller Heimat legte jüngst das Schwerpunktthema für die 32. Ausgabe des Heimatjahrbuches fest. Wie hat die Ernährungssituation den Westerwald geprägt? Wie sind die für die Region Westerwald typischen Spezialitäten entstanden bzw. wie haben sie ihren Weg hierhin gefunden? Was mochte man damals und was bevorzugt man heute? Für schreibkundige Leserinnen und Leser der Wäller Heimat ergeben sich viele Möglichkeiten und Aspekte, um dieses vielschichtige und wichtige Thema rund um Essen und Trinken darzustellen und zu veröffentlichen.

mehr...

Ehrenamtskarte des Westerwaldkreises

Jetzt auch für Engagierte ab dem 14. Lebensjahr

Jüngst fasste der Kreisausschuss einen Beschluss zur Änderung der Richtlinien der Ehrenamtskarte des Westerwaldkreises. Nun können bereits ehrenamtlich Engagierte ab 14 Jahren die Vorteile nutzen, bisher musste man das 16. Lebensjahr vollendet haben.

mehr...

64 % Wahlbeteiligung

Neu gewählter Personalrat nimmt Arbeit auf

Am vergangenen Donnerstag wurde bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises ein neuer Personalrat gewählt. „Das Interesse war groß, wenn man sich die Wahlbeteiligung anschaut,“ konstatiert Andreas Weidenfeller, Leiter des Wahlvorstands, und eröffnete mit diesen Worten die Konstituierende Sitzung des neu gewählten Personalrats.

mehr...

Aktion „Saubere Landschaft“ 2017

Landrat gibt Startschuss in Girkenroth

Am Samstag, 08. April, startet wieder die Aktion „Saubere Landschaft“ im Westerwaldkreis, zu der sich in diesem Jahr 180 Ortsgemeinden angemeldet haben.

Landrat Achim Schwickert wird die „Aktion Saubere Landschaft 2017“ um 9:30 Uhr in Girkenroth am Feuerwehrgerätehaus offiziell eröffnen.

mehr...

WAB verschickt Gebührenbescheide

Schlussrechnung 2016 + Vorausleistung 2017

Der Westerwaldkreis-AbfallwirtschaftsBetrieb (WAB) wird voraussichtlich am Donnerstag, 30.03.2017, mit dem Versand der Abfallgebührenbescheide (Schlussrechnung 2016 + Vorausleistung 2017) beginnen.

Gebührenbescheide bekommen nur die Grund­stücks­eigentümer sowie die Besitzer von Eigen­tumswoh­nungen für ihre Objekte. Mieter erhalten auf­grund der rechtlichen Vorgaben keine Gebührenbescheide.

mehr...

Landrat überreicht Ehrennadeln

Über 150 Jahre Ehrenamt im Westerwald gewürdigt

Nur kein Ehrenamt! Dieser Zeile aus einem Gedicht von Wilhelm Busch sind die vier Geehrten erfreulicherweise nicht gefolgt – ganz im Gegenteil: Über 150 Jahre ehrenamtliches Engagement haben die Westerwälder, die Landrat Achim Schwickert mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz auszeichnete, in der Summe vorzuweisen!

mehr...

Lernpatenprojekt „Keiner darf verloren gehen“

An Grundschule „Am Hähnchen“ in Niederelbert wirkt Projekt nachhaltig

Die Grundschule „Am Hähnchen“ in Niederelbert setzt auch künftig auf das Lernpatenprojekt „Keiner darf verloren gehen“ des Roten Kreuz in Kooperation mit der Kreisverwaltung Westerwaldkreis.

Gunda Engel, Schulleiterin der Grundschule und seit 2011 dabei, resümiert: „Die sozial-emotionale Zuwendung und Unterstützung ist einer der entscheidenden Faktoren für das gute Gelingen des Projektes.

mehr...

Vogelgrippe:

Westerwaldkreis hebt Stallpflicht für Hausgeflügel  auf

Der Westerwaldkreis hat entschieden, die Stallpflicht für Geflügel, die Ende vergangenen Jahres zum Schutz  vor der Aviären Influenza (Vogelgrippe) erlassen worden ist, für das gesamte Kreisgebiet mit Wirkung vom 1. März 2017 aufzuheben. Die Entscheidung wird damit begründet, dass im Verlauf des derzeitigen Seuchengeschehens bislang im Kreis kein Fall von Vogelgrippe aufgetreten ist und in den vergangenen drei Monaten insgesamt 21 verendete Vögel, darunter Hühner, Enten, ein Schwan, Schnepfen, Graureiher, Mäusebussarde und ein Habicht, mit negativem Ergebnis auf das gefährliche H5N8-Virus untersucht worden sind. Weitere tote Vögel seien weder gemeldet noch bei eigenen Begehungen der Uferregionen heimischer Gewässer entdeckt worden.

mehr...

Der Westerwaldkreis wählt

Wahl der Landrätin/des Landrats am 07. Mai 2017

Am 07. Mai 2017 von 8:00 bis 18:00 Uhr wählen die Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises unmittelbar seine/seinen Landrätin/Landrat für die nächsten 8 Jahre. Die aktuelle Amtszeit endet am 10. Oktober 2017. Sollte bei dieser Wahl keine Bewerberin/kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten, findet am 21. Mai 2017 eine Stichwahl zwischen den beiden Bewerberinnen/Bewerbern statt, die die meisten Stimmen erhalten haben.

mehr...

Jetzt Fördermittel sichern

Einreichung von LEADER-Projekten im Westerwald

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Westerwald, die das Gebiet der Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Rennerod, Selters, Wallmerod, Westerburg, Wirges und der 12 Ortsgemeinden der ehemaligen VG Gebhardshain abdeckt, startet ihren zweiten Projektaufruf in der Förderperiode 2014-2020.  Interessierte öffentliche wie auch private Antragsteller haben die Gelegenheit, ihre Ideen bei der LEADER-Geschäftsstelle in Montabaur zur Förderung einzureichen.

mehr...

Anmeldetermine der kreiseigenen weiterführenden Schulen

Keine Fristen versäumen

Jetzt steht für die Viertklässler und deren Eltern die Entscheidung an, welche Schule ab dem 5. Schuljahr besucht werden soll. Keine leichte Entscheidung, aber die weiterführenden Schulen im Westerwaldkreis haben mit ihren Tagen der offenen Tür und den Präsentationen bestimmt vielen Betroffenen Entscheidungshilfen geben können. Gleiches gilt für die an den gymnasialen Oberstufen, den Fachoberschulen an Realschulen plus und den Ausbildungszweigen an den berufsbildenden Schulen interessierten Jugendlichen.

mehr...

Aktion Saubere Landschaft 2017

Die Aktion "Saubere Landschaft" wird bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich durchgeführt. Zur Erhaltung der Schönheit unserer Heimat tragen jedes Mal viele Gemeinden, Vereine und Gruppen bei, indem sie sich an der Aktion beteiligen und durch viele freiwillige engagierte Helfer unsere Natur an diesem Tag von Abfällen befreien. So konnten im Jahr 2016 insgesamt 182 teilnehmende Gruppierungen verzeichnet werden.

mehr...

Neu ab dem 01.01.2017:

VRM-Tarif jetzt auch im Westerwaldkreis

Das Tarifgebiet des VRM wächst zum Jahresbeginn 2017 auf ca. 6.400 qkm mit rund 1,3 Mio. Einwohnern. Neben der Stadt Koblenz, den Landkreisen Ahrweiler, Altenkirchen, Cochem-Zell, Neuwied, Mayen-Koblenz sowie dem Rhein-Hunsrück-Kreis und dem Rhein-Lahn-Kreis wird dann auch im Westerwaldkreis ebenfalls der VRM-Tarif angewendet. Der Kreistag hatte am 08.07.2016 beschlossen, dass der Westerwaldkreis zum 01.01.2017 dem VRM-Tarifgebiet beitritt.

mehr...

Sternsinger besuchen Kreisverwaltung

Auch in diesem Jahr konnte Landrat Achim Schwickert pünktlich zum kirchlichen Feiertag der Heiligen Drei Könige die Sternsinger der Pfarrei Montabaur im Kreishaus in Montabaur begrüßen.

mehr...

Vogelgrippe

Generelle Stallpflicht im Westerwaldkreis

Keine gute Nachricht zum Jahreswechsel für die Halter von Freilandgeflügel und ihr Federvieh: Ab 02.01.2017 gilt wegen der Aviären Influenza (Vogelgrippe) im gesamten Gebiet des Westerwaldkreises eine generelle Aufstallungspflicht für Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Strauße, Wachteln, Enten und Gänse. Dies bedeutet allerdings nicht zwingend, dass die Tiere in einen geschlossenen Stall eingesperrt werden müssen. Vielmehr legt die betreffende Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung fest, dass sie auch in einem Auslauf gehalten werden dürfen, der nach oben mit einer überstehenden, dichten Abdeckung sowie nach allen Seiten mit einem engmaschigen Gitter oder Netz gesichert ist, die das Eindringen von Wildvögeln sicher unterbinden.

mehr...

Erklärung des Westerwälder Kreistages

In der heutigen Sitzung des Kreistages des Westerwaldkreises wurde auf Anregung aller Kreistagsfraktionen folgende Resolution einstimmig gefasst:

"Der Kreistag des Westerwaldkreises verurteilt die menschenverachtende und herabwürdigende Postkartenaktion des „Dritten Weges“ gegenüber den Stadtratsmitgliedern in Hachenburg auf das Schärfste und erklärt ausdrücklich seine Solidarität mit den dortigen Ratskolleginnen und Ratskollegen..."

mehr...

Notärztliche Versorung im Rettungsdienstbereich Montabaur

In der Sitzung des Kreistags am 09.12.2016 wird Landrat Achim Schwickert über die Situation zur notärztlichen Versorgung im Westerwaldkreis informieren. Auch der SWR hat Interesse an diesem Thema und brachte einen Beitrag in „Zur Sache! Rheinland-Pfalz“.

mehr...

Westerwaldkreis weist Risikogebiete aus

Nach der Feststellung des gefährlichen Vogelgrippe-Virus H5N8 bei einer toten Ente im hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg hat der Westerwaldkreis umgehend eine Stallpflicht für bestimmte Risikogebiete angeordnet. Hierzu gehören insgesamt 14 Gemeinden im Umfeld der Westerwälder Seenplatte, des Wiesensees und der Krombachtalsperre, da in der Nähe von Wasservogelrast- und –sammelplätzen von einem erhöhten Einschleppungsrisiko durch direkte und indirekte Kontakte zwischen Wildvögeln und Nutzgeflügel auszugehen ist. Betroffen sind die Gemeinden Dreifelden, Freilingen, Hartenfels, Hergenroth, Linden, Pottum, Rehe, Seck, Stahlhofen a.W., Steinebach a.d.W., Steinen, Westerburg, Winnen und Wölferlingen, in denen insgesamt ca. 1.000 Stück Geflügel in 74 Beständen gehalten werden.

mehr...

Drei Landkreise im Kampf gegen Multiresistente

Gegründetes Netzwerk verleiht 46 Qualitätssiegel an Kranken- und Pflegeeinrichtungen

Am 16.11.2016 fand in der Mons-Tabor-Halle in Montabaur eine gemeinsame Veranstaltung der Kreise Westerwald, Altenkirchen und Rhein-Lahn statt, in der 46 Einrichtungen das MRE-Qualitätssiegel erhielten.

Für den Westerwaldkreis konnten alle 4 Akutkrankenhäuser, 16 Alten- und Pflegeheime sowie 2 Ambulante Pflegedienste das Qualitätssiegel erwerben.

mehr...

Hervorragende Ausbildungsergebnisse

Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises geehrt

Mit hervorragenden Ausbildungsergebnissen haben Jana Henrich und Lucas Hellmann ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in Montabaur abgeschlossen.

mehr...

„Schenke Leben, spende Blut“

Großer Andrang beim ersten Blutspendetermin im Kreishaus

Am Donnerstag, 15. September, wurde im Kreishaus unter dem Motto „Schenke Leben, spende Blut“ der erste Blutspendetermin des DRK-Blutspendedienstes West durchgeführt. Bei großem Andrang waren zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu bereit, 500 ml Blut für einen guten Zweck zu spenden. Unter den 60 Unterstützern der Aktion waren auch einige Erstspender, für die lediglich eine umfassendere Aufklärung erfolgen muss.

mehr...

Seit dreieinhalb Jahrzehnten partnerschaftlich verbunden

Northamptonshire, Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis begingen ihr Partnerschaftsjubiläum mit einem gemeinsamen Treffen

Als im Frühjahr 1981 die Partnerschaft zwischen den Kreisen Westerwald und Rhein-Lahn und der englischen Grafschaft Northamptonshire formell besiegelt wurde, hatten drei kommunale Gebietskörperschaften beschlossen, in Fortführung der bestehenden Verbindungen des damaligen Regierungsbezirk Montabaur dauerhafte freundschaftliche Beziehungen herzustellen. Seit diesem „Brückenschlag für die Völkerverständigung“ sind jetzt 35 Jahre vergangen. Während in dieser Zeit zahlreiche partnerschaftliche Verbindungen zwischen Städten und Gemeinden in Northamptonshire und den beiden Landkreisen Westerwald und Rhein-Lahn und zwischen Schulen und Vereinen, entstanden sind, riss auch der Kontakt zwischen den Kreisverwaltungen und der Grafschaftsverwaltung in Northampton nie ab.

mehr...

Senioren-Sicherheitsberater kann starten

Qualifizierung „Sicherheit für Senioren“ erfolgreich abgeschlossen

Mitarbeiter des Zentrums Polizeiliche Prävention in Koblenz haben in einem zweitägigen Seminar insgesamt 21 Senioren zu ehrenamtlichen Senioren-Sicherheitsberatern ausgebildet. Die Qualifizierung erfolgt seit 1998 in Zusammenarbeit mit kommunalen Verwaltungen, die die Ehrenamtlichen bei der Umsetzung ihrer wichtigen Aufgabe unterstützen.

mehr...

Über 800 Ehrenamtskarten ausgegeben

34 Partner gewähren gesellschaftlich engagierten Wällern viele Vergünstigungen

Bereits im Jahr 2011 hat der Westerwaldkreis die Ehrenamtskarte eingeführt. Bis zum heutigen Tag wurden über 800 Ehrenamtskarten von der Kreisverwaltung in Montabaur ausgestellt. Aktuell unterstützen insgesamt 34 Kooperationspartner das Engagement der Bürger indem  den Karteninhabern verschiedene Vergünstigungen gewährt werden. Wer das Plastikstück im Scheckkartenformat in den Händen hält, kommt damit zum Beispiel günstiger ins Museum oder ins Schwimmbad.

mehr...

Aufgrund einer konzeptionellen Neuausrichtung der Lehrwerkstätten und veränderter Lehrpläne wird die Holzwerkstatt an der BBS Westerburg umgebaut und saniert

Ferien sind Bauzeit

Kreis investiert 1,8 Millionen Euro in Schulen

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Seit Beginn der Ferien hat der Westerwaldkreis als Träger von 16 kreiseigenen Schulen zahlreiche Renovierungs- und Sanierungsarbeiten in den kreiseigenen Schulgebäuden durchführen lassen. Während der regulären Schulzeit sind große Arbeiten nicht möglich, sodass nur die Ferien für aufwendige Arbeiten zur Verfügung stehen. „Das Zeitfenster ist schmal, die Handwerker müssen punktgenau koordiniert werden, damit zum Schuljahresbeginn alles fertig ist“, erklärt Landrat Achim Schwickert.

mehr...

Vorbereitungen für das neue Schuljahr

Hochsaison bei der Schulbuchausleihe

Während viele Westerwälderinnen und Westerwälder bereits ihren wohl verdienten Jahresurlaub am Strand oder in den Bergen verbringen, herrscht in der Schulbuchausleihe des Westerwaldkreises Hochsaison.

Für knapp 6.000 Schülerinnen und Schüler der jeweils drei Realschulen plus, der Gymnasien, der IGS Selters und der beiden Berufsbildenden Schulen in Trägerschaft des Kreises verpackt das Team 70.000 Bücher im Wert von ca. 1,2 Mio. €.

mehr...

Kreistag trifft wichtige Entscheidung

Westerwaldkreis tritt Gemeinschaftstarif bei

Mit dem Punkt „Integration des Westerwaldkreises in das Tarifgebiet des VRM; Entscheidung über den Beitritt zum Gemeinschaftstarif“ und dem einstimmigen Beschluss des Kreistages konnte ein Thema, dass schon mehrfach Gegenstand der Beratungen in den Kreisgremien war, nunmehr zum Abschluss gebracht werden. Der Tarif des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) wird zum 01. Januar 2017 im Westerwaldkreis eingeführt.

mehr...

Die Kreisverwaltung informiert

Wasserqualität der Badeseen im Westerwald getestet

Das DRF Mittelrhein – WW-TV interviewte Herrn Roger Best, Mitarbeiter im Referat Wasserwirtschaft und kreiseigener Tiefbau, zum Thema Gewässerschutz. Es wurde insbesondere die Frage zu den Auswirkungen bei extrem hohen Temperaturen auf stehende Gewässer/Badeseen im Westerwaldkreis beantwortet. Roger Best gab außerdem Informationen darüber, ob gesundheitliche Konsequenzen durch Algen oder Bakterien drohen können.

mehr...

Wirtschaftsempfang bot Rahmen

Landrat beruft Botschafter des Westerwaldes

Landrat Schwickert nutzte das jährliche Stelldichein der Westerwälder Wirtschaft, zu dem in diesem Jahr der Caritasverband Westerwald/Rhein-Lahn als Gastgeber in die Caritas-Werkstätten nach Montabaur einlud, um die „Botschafter des Westerwaldes“ in ihr Ehrenamt zu berufen. Zunächst dankte er den beiden scheidenden Botschaftern, Hilmar Kopper und Dr. Theo Zwanziger, für deren Bereitschaft sich öffentlich werbend für den Westerwald eingesetzt zu haben. Anschließend nahm er die Verleihung des Ehrentitels an Annegret Held, Johannes Kalpers und Reiner Meutsch vor, wobei die beiden letztgenannten dieses Ehrenamt bereits seit geraumer Zeit innehaben.

mehr...

Hospiz St. Thomas

Das stationäre Hospiz im Westerwald

Kaum ein anderes Thema wird derzeit mehr diskutiert als das Sterben in Würde.

Häufig bleiben Fragen: Wie kann ein schwerstkranker Mensch sicher sein, dass an seinem Lebensende seine Wünsche und Werte respektiert und Entscheidungen unter Achtung seines Willens getroffen werden? Kann sich jeder Mensch mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung darauf verlassen, dass ihm bei Bedarf eine umfassende medizinische, pflegerische, psychosoziale und spirituelle Betreuung und Begleitung zur Verfügung steht?

mehr...

Initiative des Kreisbehindertenbeauftragten

Inklusive Generationenspiele im Wirgeser Stadion

Anlässlich des Aktionstags für Menschen mit Behinderung hatte sich der ehrenamtliche Beauftragte für Belange behinderter Menschen im Westerwaldkreis, Franz-Georg Kaiser, zusammen mit Stefanie Moch, Psychiatriekoordinatorin der Kreisverwaltung, diesmal etwas Besonderes ausgedacht. Gemeinsam mit der Katharina-Kasper-Schule und der Theodor-Heuss-Realschule Plus in Wirges veranstaltete man im Wirgeser Stadion „Inklusive Generationenspielen“.

mehr...

Kreisjugendpflege informiert

Tagesfahrt zum Flughafen Köln-Bonn und Stadtbummel in Bonn

Die Kreisjugendpflege lädt alle interessierten Familien mit Kindern oder Jugendliche ab 14 Jahren ein, hinter die Kulissen eines der größten Verkehrsflughäfen Deutschlands zu blicken. Zusammen mit dem Generationenbüro Wirges geht es auf Tagesfahrt zum Flughafen Köln-Bonn, der mit jährlich rund 9,45 Millionen Passagieren und rund 754.000 Tonnen Fracht einiges zu bieten hat.

mehr...

Naturpark Nassau mit neuer Internetseite

Zweckverband präsentiert auf Website heimische Kulturlandschaft

Der Zweckverband Naturpark Nassau hat seinen Internetauftritt www.naturparknassau.de neu gestaltet. Die Webseite bietet den Besuchern nicht nur vielfältige Informationen zum Naturpark allgemein, der heimischen Kulturlandschaft sowie den vorkommenden Tier- und Pflanzenarten, sondern auch Projekte des Naturparks werden dort vorgestellt und es können Anträge zu Naturschutzprojekten online gestellt werden.

mehr...

Weichen für die Zukunft gestellt

Westerwaldkreis bekennt sich zur Erhaltung der Holzbachtalbahn

In seiner jüngsten Sitzung beschloss der Kreisausschuss einstimmig eine Beteiligung des Westerwaldkreises an der Sanierung der Bahnstrecke Selters – Altenkirchen in Höhe von maximal 1 Mio. €.

Die Gründe für das Engagement des Westerwaldkreises liegen in der Erhaltung der im Kreis befindlichen Verkehrsinfrastruktur und in dem erheblichen Entlastungseffekt für das einheimische Straßennetz, aufgrund der dann spürbaren Verlagerung des Schwerlastgüterverkehrs auf die Schiene.

mehr...

Flüchtlinge wurden nachregistriert

Gemeinsame Aktion von Kreisverwaltung und BAMF abgeschlossen

„Endlich! Endlich tut sich etwas!“ So oder so ähnlich reagierten viele Asylsuchende, als sie in den vergangenen Wochen zur Nachregistrierung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erschienen. Die aufwändige Aktion, die von der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises vorbereitet und mit eigenem Personal begleitet wurde, betraf 1.189 im Kreisgebiet lebende Flüchtlinge und wurde an vier Standorten durchgeführt.

mehr...

Verwaltung sieht Grenzen überschritten

Westerwaldkreis verbietet Prostitution in Görgeshausen 

Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises wird umgehend ein Verbot der Prostitution in der Gemarkung Görgeshausen aussprechen. Diese Entscheidung traf Landrat Achim Schwickert, nachdem bei erneuten Kontrollen durch die Kreisverwaltung in den vergangenen Tagen, zuletzt am Samstag-Nachmittag, Prostituierte in unmittelbarer Nähe des Friedhofs angetroffen wurden.

mehr...

Familienausflug zum Haus der Sinne im Schloss Freudenberg

Vom Sinn der Sinne

Am 21. Mai luden die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises und das Jugend- & Kulturzentrum „Zweite Heimat“ zum Familienausflug ins Schloss Freudenberg ein. Die Gruppe erwartete im Klangraum zunächst eine eindrucksvolle Welt der Klänge, Töne und Schwingungen. Anschließend tastete sich die Gruppe im „Gang der Finsternis“ mutig durch das absolute Dunkle.

mehr...

Großer Museumstag am 22. Mai in Hachenburg

Auch in diesem Jahr findet – trotz Bauarbeiten für den Neubau der Museumspädagogik - der internationale Museumstag als großes Familienfest am Sonntag, den 22. Mai 2016 von 10 bis 17.00 Uhr, in Hachenburg statt. Im Landschaftsmuseum wird an diesem Tag Mitmachen und Ausprobieren großgeschrieben. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 1 Euro und für Kinder 50 Cent.

mehr...

Landrat Schwickert eröffnet die Aktion in Wirges

Aktion "Saubere Landschaft 2016"

Rund 75 Tonnen Müll und Unrat eingesammelt -  Schwickert eröffnet die Aktion in Wirges

„Frühjahrsputz im Westerwald“, dahinter steht der Aktionstag des Westerwaldkreises für die Aktion „Saubere Landschaft“. Diese halbtägige Maßnahme soll die Bevölkerung alljährlich darauf aufmerksam machen, den Müll nicht einfach in der Landschaft zu entsorgen, sondern ihn grundsätzlich zu vermeiden.

mehr...

Neues Kunstwerk ziert Besprechungszimmer des Landrates

Schüler übergeben Bild an Landrat Schwickert

Bereits im vergangenen Jahr fand im Foyer des Kreishauses eine Ausstellung des schulformübergreifenden inklusiven Kunstprojektes „bunt I frech I witzig I umgekehrt“ statt. Bei dem Projekt in Anlehnung an zwei Künstler der Moderne, Georg Baselitz und James Rizzi, arbeiteten die Berufsbildende Schule Montabaur, die Waldschule Horressen sowie die Katharina Kasper Schule Wirges eng zusammen.

mehr...

Kreisjugendamt lud ein

„Keiner darf verloren gehen“

Lernpatenprojekt feiert Jubiläum

Als das Kreisjugendamt vor fünf Jahren mit dem Projekt „Keiner darf verloren gehen“ an den Start ging, ahnte niemand, welche Erfolgsgeschichte sich daraus entwickeln würde. Zusammen mit dem DRK-Landesverband als Kooperationspartner konnte im Februar 2011 mit der Schulung der ersten Lernpaten begonnen werden. Heute sind 78 Lernpatinnen und Lernpaten an 40 Schulen eingesetzt und betreuen insgesamt 90 Kinder.

mehr...

Ausländerbehörde wieder regulär geöffnet - Sichtung der Flüchtlingsakten abgeschlossen

Über 2400 Akten gesichtet, rund 1200 Personen müssen nachregistriert werden

Von Montag bis Mittwoch blieb die Ausländerbehörde der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises geschlossen. Grund: Es wurden notwendige Vorbereitungen für die Nachregistrierung von Flüchtlingen getroffen. Aufgrund des enormen Flüchtlingszustroms sind im vergangenen Jahr zahlreiche Asylsuchende nicht vollständig durch das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) registriert worden. Teilweise wurden nur Namen und Geburtsdaten erfasst, die notwendige erkennungsdienstliche Behandlung mit biometrischen Bildern und Fingerabdrücken fehlte jedoch.

mehr...

Landrat Schwickert gibt gemeinsam mit Vertretern der Kreistagsfraktionen den offiziellen Startschuss für das „Schwarze Brett für Flüchtlingsarbeit im Westerwaldkreis“.

Schwarzes Brett für Flüchtlingsarbeit im Westerwaldkreis – Neues Webportal gestartet

Der Westerwaldkreis unterstützt das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingsarbeit zusätzlich durch ein Webportal

Montabaur. Der Westerwälder Kreistag hatte in seiner Sitzung im Dezember 2015 auf Antrag der CDU-Fraktion die Kreisverwaltung einstimmig beauftragt, ein Schwarzes Brett für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit auf Basis einer Webplattform auszuarbeiten. Das Ergebnis der Ausarbeitung konnte Landrat Schwickert in der jüngsten Sitzung dem Kreistag vorstellen.

mehr...

Erster Kreisbeigeordneter Schüler überreichte Ehrennadeln

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat das Engagement von zwei verdienten Persönlichkeiten aus dem Westerwaldkreis mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz gewürdigt. Erster Kreisbeigeordneter Kurt Schüler konnte in der vergangenen Woche den Geehrten ihre Auszeichnung in den Räumlichkeiten der Kreisverwaltung während einer Feierstunde aushändigen. Der Erste Kreisbeigeordnete nahm die Ehrung zum Anlass, den ausgezeichneten Wolfgang Härtel (Herschbach/Uww.) und Bernhard Hild (Leuterod) in Vertretung von Landrat Achim Schwickert explizit für ihre Arbeit zugunsten der Allgemeinheit zu danken.

mehr...

Zwei neue Kooperationspartner der Ehrenamtskarte des Westerwaldkreises!

Ab dem 01. März bzw. ab dem 01. April 2016 können Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte des Westerwaldkreises zwei weitere Vergünstigung in Anspruch nehmen.

mehr...

Landrat Schwickert begrüßt Sternsinger im Kreishaus

„Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“

lautet das diesjährige Motto der 58. Aktion Dreikönigssingen. Landrat Schwickert freute sich – auch dieses Jahr wieder – die „Sternsinger“ aus dem pastoralen Raum Montabaur im Kreishaus begrüßen zu können und lobte deren großes Engagement.

mehr...

Bericht des Landrates anlässlich der Kreistagssitzung am 11. Dezember 2015

Im Rahmen der Kreistagssitzung am Freitag, den 11. Dezember 2015, informierte Landrat Schwickert über die aktuellen Angelegenheiten des Landkreises und die Flüchtlingssituation.

mehr...

Landrat Achim Schwickert überreichte Ehrennadeln

Drei Westerwälder agieren seit Jahren für die Allgemeinheit

Drei seit vielen Jahren ehrenamtlich engagierte Westerwälder hat Landrat Achim Schwickert jetzt im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Der Landrat nahm die Ehrung zum Anlass, den dreien auch im Namen aller Bürger für ihre Arbeit zugunsten der Allgemeinheit zu danken.

mehr...

KATWARN: Das Warnsystem für den Westerwaldkreis

Kostenlose App für Smartphones warnt vor Katastrophen und Gefahren

Ab sofort sendet der Westerwaldkreis im Katastrophen- oder Gefahrenfall offizielle Warnungen und Verhaltensinformationen kostenfrei und direkt auf das Mobiltelefon betroffener Bürgerinnen und Bürger. Das Warnsystem KATWARN bietet damit zusätzlich zu Lautsprecheransagen, Sirenen und Rundfunk Informationen, die lebenswichtig sein können.

mehr...

Bericht des Landrates zur aktuellen Flüchtlingssituation

Situation der Flüchtlinge im Westerwaldkreis

Im Rahmen der Kreistagssitzung am Freitag, den 09. Oktober 2015, informierte Landrat Schwickert über die Flüchtlingssituation im Westerwaldkreis.

mehr...

KATWARN offiziel im Westerwaldkreis eingeführt.

Probealarm mit Katastrophen-App in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz führt erstmals einen landesweiten Probealarm mit dem Warnsystem KATWARN durch


Als erstes Flächenbundesland führt Rheinland-Pfalz am Montag, 07. Dezember einen landesweiten Probealarm mit dem Katastrophenwarnsystem KATWARN durch. Alle bereits angemeldeten Personen erhalten kurz nach 9:00 Uhr auf ihrem Smartphone oder Handy eine Probewarnung. Die Anmeldung und Nutzung des Systems ist kostenlos und freiwillig.

mehr...

Aktion „Saubere Landschaft 2016“

„Westerwälder Frühjahrsputz“ am 16. April 2016 – jetzt schon den Termin vormerken

In vielen Städten und Ortsgemeinden werden derzeit die Veranstaltungskalender für das kommende Jahr 2016 erstellt. Darin sollte der Samstag, 16. April, auf keinen Fall fehlen. Dann nämlich ruft der Westerwaldkreis wieder zur Teilnahme an der Aktion „Saubere Landschaft 2016“ auf.

mehr...

Dringend Gastfamilien für minderjährige Flüchtlinge gesucht

Das Kreisjugendamt Montabaur sucht dringend Gastfamilien. Der Westerwaldkreis erwartet in Kürze eine große Anzahl minderjährige Flüchtlinge, die ohne Angehörige nach Deutschland eingereist sind. Wir hoffen auf privates Engagement, um den jungen Menschen die Chance zu bieten, in einem geschützten Umfeld anzukommen, die deutsche Sprache zu lernen, Freunde zu finden und Hilfe zu erfahren.

mehr...

Johannes Hübinger ist im Ehrenamt vielfältig aktiv

Ehemaliger Ortschef von Nomborn mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Der ehemalige Ortsbürgermeister von Nomborn, Johannes Hübinger, ist von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Die Nadel und Urkunde durfte Landrat Achim Schwickert während einer kleinen Feier im Kreishaus überreichen, an der Hübinger mit seiner Familie und kommunalpolitischen Begleitern teilnahm.

mehr...

25 Jahre Deutsche Einheit - Einladung zum ökumenischen Gottesdienst in Montabaur

Am 3. Oktober 2015 begeht der Westerwaldkreis in Kooperation mit der Pfarrgemeinde Montabaur sowie mit der Verbandsgemeinde und der Stadt Montabaur den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands. Zu einer gemeinsamen Feierstunde, beginnend mit einem ökumenischen Gottesdienst, laden wir Sie herzlich ein: Samstag, 03. Oktober 2015, 10.30 Uhr, Kath. Pfarrkirche St. Peter in Ketten, Kirchstraße in Montabaur.

mehr...

Sprechtag des Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland Pfalz und Beauftragter für die Landespolizei, Dieter Burgard, im Kreishaus

Die nächste Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Montabaur ihre Anliegen und Probleme mit Dieter Burgard persönlich zu besprechen, besteht am Donnerstag, den 1. Oktober 2015, in der Kreisverwaltung Montabaur. Anmeldungen nimmt das Büro des Bürgerbeauftragten entgegen.

mehr...

Hände hoch für‘s Handwerk!

Startschuss für umfangreiche Imagekampagne ist gefallen!

Folgen Sie der Aktion auf der Facebook-Seite „Hände hoch fürs Handwerk

 

#händehochfürshandwerk

 

mehr...

Landesweite Ehrenamtskarte nun auch im Westerwaldkreis

Staatssekretär Clemens Hoch und Landrat Achim Schwickert unterzeichneten Kooperationsvertrag.

Mit dem Westerwaldkreis führt erstmals ein kompletter Landkreis mit allen kreisangehörigen Verbandsgemeinden die landesweite Ehrenamtskarte ein. Die entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Hoch, und Landrat Achim Schwickert.

mehr...

Fotoausstellung macht neugierig auf regionale Geotope

Lust auf die Entdeckung des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus macht die aktuelle Fotoausstellung in der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in Montabaur. Bis Mittwoch, 30. September, stellen die Westerwälder Foto-Freunde eine Auswahl ihrer Bilder zu diesem Thema im Foyer aus.

mehr...

Neue SeniorTRAINERinnen übernehmen Verantwortung und stärken unsere Gesellschaft

SeniorTRAINERinnen sind aktive Ältere, die ihre Energie, ihre Erfahrung und ihr Wissen weitergeben wollen und sich für neue Initiativen und Projekte zur Verfügung stellen. Mit sieben angehenden SeniorTRAINERinnen startet die Seniorenleitstelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises ein weiteres Projekt zur Qualifizierung. Seit 2002 wurden in Rheinland-Pfalz rund 400 ehrenamtlich engagierte Frauen und Männer für diese Aufgabe ausgebildet.

mehr...

Feuerwehrleute und Katastrophenschutzexperten aus Estland zu Besuch im Westerwaldkreis

Estnische Feuerwehr-Experten sind in dieser Woche im Rahmen eines europäischen Austauschprogramms zu Gast beim Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz. Die estnische Delegation besteht aus insgesamt fünf Personen, die verantwortlich im estnischen Katastrophenschutz und in der Präventionsarbeit mitwirken.

mehr...

Ausstellung „bunt I frech I witzig I umgekehrt“

Die Ausstellung eines schulformübergreifenden inklusiven Kunstprojekts mit dem Titel "bunt I frech I witzig I umgekehrt“ wird vom 15.07.2015 bis 28.08.2015 im Foyer der Kreisverwaltung präsentiert.

mehr...

Serviceorientiert und bürgernah - Kreis stellt neue Internetseite vor

Internetseite_neu

Landrat Achim Schwickert stellt dem Kreistag die neue Internetseite des Westerwaldkreises vor

In der letzten Kreistagssitzung wurde die neu gestaltete Internetseite des Westerwaldkreises präsentiert, die ab diesem Tage unter der bisherigen Domain www.westerwaldkreis.de online ist.

mehr...

Gewalt gegen Frauen bleibt Schwerpunkt der Arbeit

Gleichstellungsbeauftragte Beate Ullwer legt ihren 7. Tätigkeitsbericht vor.

mehr...

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2015

Alle Anstrengungen waren nicht vergebens: Gehlert  heißt der diesjähriger Sieger in der Hauptklasse des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreisebene. Damit nimmt die Ortsgemeinde aus der VG Hachenburg am Gebietsentscheid teil. Genauso wie Helferskirchen das den zweiten Platz belegen konnte.

mehr...

Fünf verdiente Wäller erhielten Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz

Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement sowohl in örtlichen Vereinen als auch in der Kommunalpolitik, wurde fünf verdienten Mitbürgern in einer kleinen Feierstunde die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Die Ehrung im Kreishaus in Montabaur nahm Landrat Achim Schwickert im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor.

mehr...