Frisch wie der Westerwälder Wind
Land. Leute. Ideen.
Bunt dank einer vielfältigen Kulturlandschaft
Eine Region in ständiger Bewegung
Leistung „Made in Westerwald“

Anmeldetermine der kreiseigenen weiterführenden Schulen

Keine Fristen versäumen

Jetzt steht für die Viertklässler und deren Eltern die Entscheidung an, welche Schule ab dem 5. Schuljahr besucht werden soll. Keine leichte Entscheidung, aber die weiterführenden Schulen im Westerwaldkreis haben mit ihren Tagen der offenen Tür und den Präsentationen bestimmt vielen Betroffenen Entscheidungshilfen geben können. Gleiches gilt für die an den gymnasialen Oberstufen, den Fachoberschulen an Realschulen plus und den Ausbildungszweigen an den berufsbildenden Schulen interessierten Jugendlichen.

Jetzt gilt es keine Fristen zu versäumen! An der Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur und der Ernst-Barlach-Realschule plus in Höhr-Grenzhausen kann die Anmeldung zwischen dem 15. und 22. Februar erfolgen. Die Realschule plus Hachenburger Löwe hat den 13. bis 15. Februar festgelegt. An den Fachoberschulen der Realschulen plus in Höhr-Grenzhausen und Hachenburg kann man sich in der Zeit vom 01. Februar bis zum 01. März anmelden.

Das Gymnasium im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen freut sich auf neue Fünftklässler besonders am 27., 28. (Samstag!) und 31. Januar sowie am 01. Februar. Den Zeitraum 13. bis 22. Februar sollten sich diejenigen notieren, die zum Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur wechseln möchten.  In Westerburg, beim Konrad-Adenauer-Gymnasium, kann man sich in der Zeit vom 15. bis 20. Februar als neuer Sextaner oder neue Sextanerin einschreiben.

Der offizielle Termin für die Anmeldung neuer Oberstufenschüler an den Gymnasien (also ab der 11. Klassebei G 9 und der 10. Klasse bei G8GTS) endet zum 01. März.

Die IGS in Selters wird sich für neue Fünftklässler individuell am 28. (Samstag!), 30. und 31. Zeit nehmen. Neue Elftklässler (gymnasiale Oberstufe) können sich am 02., 03., 04. (Samstag!) und 06. Februar anmelden.

Die IGS freut sich auch, dass es jetzt mit ihrem Erweiterungsbau richtig losgeht. Nachdem in 2015 und 2016 in einem ersten Bauabschnitt bereits 4 weitere Klassenräume geschaffen wurden, um auf den ersten Jahrgang der gymnasialen Oberstufe vorbereitet zu sein, kann bald der Startschuss für den großen Erweiterungsbau fallen. Die erforderliche Genehmigung des Landes Rheinland-Pfalz liegt inzwischen vor.

Der Westerwaldkreis wird mit Unterstützung durch die VG Selters und das Land Rheinland-Pfalz im zweiten Schritt für über 9 Mio. € ein zusätzliches Gebäude errichten. Dort werden neben allgemeinen Klassenräumen auch die naturwissenschaftlichen Fachräume auf dem technisch aktuellen Stand sowie eine neue moderne Mensa entstehen.

Die entsprechenden Ausschreibungen sind im Gange, Baubeginn wird noch im Frühjahr 2017 sein. Ende 2018 wird die IGS Selters räumlich komplett auch für die Oberstufe ausgestattet sein. Im Anschluss an die Baumaßnahme wird im dritten Bauabschnitt das Bestandsgebäude generalsaniert. Hierfür werden die beiden Kommunen nochmals über 3 Mio. € investieren.

Die vielfältigen Angebote der Berufsbildenden Schulen in Montabaur und Westerburg hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. Hier sollten sich die Jugendlichen und ihre Eltern über die Homepage www.bbs-montabaur.de bzw. www.bbs-westerburg.de in aller Ruhe informieren.

Zurück