Frisch wie der Westerwälder Wind
Land. Leute. Ideen.
Bunt dank einer vielfältigen Kulturlandschaft
Eine Region in ständiger Bewegung
Leistung „Made in Westerwald“

Weichen für die Zukunft gestellt

Flüchtlinge wurden nachregistriert

Westerwaldkreis bekennt sich zur Erhaltung der Holzbachtalbahn

In seiner jüngsten Sitzung beschloss der Kreisausschuss einstimmig eine Beteiligung des Westerwaldkreises an der Sanierung der Bahnstrecke Selters – Altenkirchen in Höhe von maximal 1 Mio. €.

Die Gründe für das Engagement des Westerwaldkreises liegen in der Erhaltung der im Kreis befindlichen Verkehrsinfrastruktur und in dem erheblichen Entlastungseffekt für das einheimische Straßennetz, aufgrund der dann spürbaren Verlagerung des Schwerlastgüterverkehrs auf die Schiene.

Die kommunale Beteiligung von insgesamt 1,7 Mio. €, gemeinsam mit den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied, die jeweils 350.000 € zur Verfügung stellen, bildet die Voraussetzung für die Gewährung von Bundes- und Landesmitteln in Höhe von insgesamt rund 9,5 Mio. €.

Diese auf drei Jahre verteilte Beteiligungszusage seitens des Westerwaldreises ist an einige Bedingungen geknüpft. So geht der Westerwaldkreis mit seiner Beteiligung keinerlei weitere Verpflichtungen und Beteiligungen ein. Landrat Achim Schwickert stellt klar: „Die Gewährung der finanziellen Beteiligung des Westerwaldkreises steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der EU-Rechtskonformität des Projektes und der Bedingung, dass die übrigen Beteiligten ihren Verpflichtungen ebenfalls nachkommen. Zudem muss sichergestellt sein, dass auf dieser Strecke auch in Zukunft Schienengüterverkehr betrieben wird.“

Zurück