Frisch wie der Westerwälder Wind
Land. Leute. Ideen.
Bunt dank einer vielfältigen Kulturlandschaft
Eine Region in ständiger Bewegung
Leistung „Made in Westerwald“

Sternsinger besuchen Kreisverwaltung

Auch in diesem Jahr konnte Landrat Achim Schwickert pünktlich zum kirchlichen Feiertag der Heiligen Drei Könige die Sternsinger der Pfarrei Montabaur im Kreishaus in Montabaur begrüßen.

Stellvertretend für die nahezu 100 Sternsinger, die in Montabaur, Horressen und Elgendorf sowie im gesamten Westerwaldkreis unterwegs sind, kam eine Abordnung in die Kreisverwaltung, um auch in diesem Jahr das Kreishaus zu segnen: 20*C+M+B+17 - das Sternchen steht dabei für die Sternschnuppe, der die Heiligen Drei Könige der Legende nach zur Krippe Jesu gefolgt sein sollen, die Buchstaben C, M und B sind die Abkürzung für die drei lateinischen Worte „Christus Mansionem Benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“.

Die Sternsinger werden von insgesamt 20 Jugendlichen und Erwachsenen begleitet, wenn sie am 6. und 7. Januar nicht nur Privatleute, sondern auch Krankenhäuser, Seniorenheime und Banken und Geschäfte besuchen. Den Abschluss findet die diesjährige Sternsingeraktion, deren Erlöse zugunsten des Straßenkinder-Projektes von Pfr. Neuenhofer in Bolivien gehen, im Rahmen zweier Abschlussgottesdienste am 8.1. jeweils um 10:30 Uhr in Montabaur und Elgendorf.

 

Zurück