Aktionswoche Wiedereinstieg - digitale Workshops und Abschlussmesse in Präsenz

Netzwerk "Frauen in Aktion" bietet Unterstützung

Häufig sind es Frauen, die ihre Berufstätigkeit wegen Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen unterbrechen. Wenn sie nach dieser Phase ins Erwerbsleben zurückkehren wollen, sehen sie sich mit manchen Herausforderungen konfrontiert.

Eine gute Vorbereitung ist unabdingbar. Das Netzwerk „Frauen in Aktion“ unterstützt beim Wiedereinstieg und bietet in der Aktionswoche verschiedene digitale Workshops und Vorträge an, die den Einstieg ins Arbeitsleben erleichtern sollen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm-Flyer.

Zum Abschluss der Aktionswoche laden wir Sie zu einer Messe mit erfolgreichen Frauen, die ihre Ideen vielversprechend umgesetzt haben, ein. Sie findet am Samstag, dem 30. Oktober von 11:00 - 14:30 Uhr im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen, Lindenstraße 13 (Zufahrt über Hermann-Geisen-Straße, Parken Seiferwiese) statt. Es gelten die 2 G-Regeln (Genesen oder Geimpft). Simone Boers von der TBS gGmbH Mainz erläutert in ihrem Vortrag „Wie die Corona-Pandemie die Arbeitswelt von Frauen verändert“. In der anschließenden Podiumsdiskussion stellen sich u. a. Gabi Wieland, Erste Kreisbeigeordnete des Westerwaldkreises und Elmar Wagner, Vorsitzender der Agentur für Arbeit Montabaur den Fragen aus dem Publikum.

Workshops und Abschlussmesse sind einzeln oder komplett buchbar.

Alle Angebote der Aktionswoche sind kostenfrei. Anmeldung bis 25.10. unter gleichstellungsstelle@westerwaldkreis.de oder montabaur.bca@arbeitsagentur.de.

Sie erhalten nach Anmeldung per Email die jeweiligen Zugangs-Links.

Auskunft erteilen die Gleichstellungsbeauftrage Beate Ullwer 02602 124606 und die Beauftragte für Chancengleichheit Dorothea Samson 02602 123750.

Ort: Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen

Zurück