Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2022
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020


2017

Mitteilung für die lokale Presse

Vom 06.10.2017, ab 08:30 Uhr bis 10.10.2017, ca. 07:00 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der Bundesstraße 8 [B 8] zwischen 56414 Wallmerod und 56414 Herschbach/Oww wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.

Zeitgleich ist die Kreisstraße 96 [K 96] zwischen Bilkheim – Salz gesperrt.

Die ausgewiesene Umleitungsstrecke führt von Wallmerod über Berod [L 315] Rtg. Meudt über die L 300 nach Herschbach/Oww und umgekehrt.

Junge Frau aus Afghanistan nun Kursleiterin bei der VHS

Es ist eine kleine Erfolgsgeschichte: Mahtab Rezai, eine junge Frau aus Afghanistan, die im Herbst 2015 mit ihrer Familie aus ihrem Heimatland geflohen und in den Westerwald gekommen ist, geht mit viel Fleiß und Engagement den manchmal steinigen Weg einer gelingenden Integration.

Büchertische in Buchhandlungen und eine Filmvorführung rücken das Thema in den Fokus

In Deutschland sind aktuell rund vier Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen Depression erkrankt. Für die Betroffenen bedeutet das Leiden meist gravierende Veränderungen im Alltag und Berufsleben. Aber auch Angehörige, Partner oder enge Freunde sind von der Erkrankung in erheblichem Maße mitbetroffen.

Gaby Köster zu Gast bei den Westerwälder Gesprächen

Am 28. September ist es wieder so weit. Das Moderations- und Organisationsteam der Westerwälder Gespräche, Jenny Groß und Dominic Bastian, kann Gaby Köster in der Stadthalle „Haus Mons Tabor“ in Montabaur begrüßen.

Mittel in Höhe von insgesamt 110.750,- € werden ausgezahlt

Mit diesem Programm soll eine noch intensivere und besser abgestimmte Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Grundschule ermöglicht werden.

 

Kreisgesundheitsamt ruft zur Impfung auf

Der Impftag im Kreisgesundheitsamt Montabaur, Peter-Altmeier-Platz 1 sowie in der Außenstelle Bad Marienberg, Triftstraße 1 b ist am Donnerstag den 28.09.2017 von 08:00 – 12:00 Uhr und von 13:00 – 18:00 Uhr. Mitzubringen ist der Impfpass, wenn vorhanden. Die Impfung ist kostenlos.

Jetzt noch zur Stadionbesichtigung anmelden

Einmal den Druck auf der Spielerbank spüren, durch den Spielertunnel ins Stadion einlaufen oder die Spannung in der Spielerkabine des FC spüren. Das ist am 12.10.2017 für alle interessierten Jugendlichen ab 12 Jahren möglich, denn die Kreisjugendpflege lädt in Kooperation mit den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Selters und Westerburg zu einem Blick hinter die Kulissen  des RheinEnergieSTADIONs nach Köln ein.

Ein Tag im Museum für Jung und Alt

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg wieder mit einem bunten Programm am bundesweiten Tag des Geotops. Am Sonntag, 17. September, gibt es im Landschaftsmuseum in der Zeit von 10 bis 17 Uhr kreative Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene:

Von der Kreisverwaltung eingeholte fachliche Expertise zur Gefährdungssituation für Rotmilane am Roten Kopf liegt jetzt vor:

Im Verlauf dieses Frühjahrs wurden innerhalb des Kreisgebiets erstmals insgesamt drei Kadaver bzw. -teile der Art Rotmilan in der Nähe von Windenergieanlagen aufgefunden.

Bauschutt illegal abgelagert

Im Bereich des Spießweihers in der Gemarkung Montabaur wurde an einem Waldweg, der an der alten B49 abzweigt, illegal Bauschutt abgelagert. Nach Auskunft des Umweltreferates der Kreisverwaltung handelt es sich hierbei schätzungsweise um 1,5 Kubikmeter.

Mitteilung für die lokale Presse

Die Ortsdurchfahrt/Hauptstraße in Dreikirchen ist vom 08.09.2017, 18:00 Uhr, bis einschließlich 11.09.2017, 18:00 Uhr, wegen einer Veranstaltung (Kirchweihfest) gesperrt. Getrennte Umleitungsstrecken (Pkw/Lkw) sind ausgeschildert.

Schächten von Schlachttieren ist verboten

Das islamische Opferfest (türkisch: Kurban Bayrami; arabisch: Eid ul-Adha) wird in diesem Jahr vom 1.  bis 4. September begangen. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist die muslimischen Mitbürger aus diesem Anlass darauf hin, dass ein Schächten der Schlachttiere ohne vorherige Betäubung nach dem Tierschutzgesetz grundsätzlich verboten ist.

Ein Schotte wird Westerwälder

„Ich war sehr aufgeregt und habe heute Nacht kaum geschlafen, weil ich diesen Tag so herbeigesehnt habe! Jetzt freue ich mich, endlich die deutsche Staatsangehörigkeit zu erhalten!“ Fraser Gartshore, ein waschechter Schotte aus Inverness, hatte heute seinen Termin zur Einbürgerung bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises.

Landkreise werben für Westerwälder Erträge

„Warum aus der Ferne kaufen, wenn das Gute liegt so nah! Und was liegt näher, als Lebensmittel dort zu erwerben, wo sie erzeugt werden – gerade jetzt, da die Verunsicherung der Verbraucher durch den Skandal um verseuchte Eier mehr als präsent ist“, konstatierten die drei Landräte der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis.

Die Roadshow Elektromobilität kommt nach Montabaur

Ein „Starterset Elektromobilität“ für den Westerwald und Probefahrten für Besucher: Die Roadshow des Bundesverkehrsministeriums bietet am 02. September ein buntes Programm auf dem Konrad-Adenauer-Platz.

Offenes Programm für Kinder und Erwachsene am Sonntag, den 27. August 2017

Trafen sich die Mädchen früher zur „Host“, um Bohnen aus den Schoten zu schälen? Wurden die Jungen „Bohnenhostvögel“ genannt? Und wurden Bohnenblüten in der Kirche geweiht und als Schutz gegen Unheil an den Türpfosten gesteckt? Antworten hierauf und auf viele weitere Fragen bietet der Familientag.

Gemeinsamer Kampf gegen Keime

Eine große Gefahr für das zukünftige Gesundheitssystem ist die Bildung und Weiterverbreitung von antibiotika-unempfindlichen Erregern, darüber ist sich das MRE-Netzwerk der Landkreise Westerwaldkreis, Altenkirchen und Rhein-Lahn-Kreis einig.

Leitfaden der Kreisverwaltung gibt Überblick.

Eine psychische Erkrankung kann jeden treffen und aus dem gewohnten Alltag reißen. Hilfestellungen in Anspruch zu nehmen, gestaltet sich zunehmend schwierig. Oft sind die Unterstützungsangebote und Ansprechpartner nicht bekannt. Zudem sind viele Betroffene durch die Auseinandersetzung mit der neuen Situation überfordert.

Vorsorgevollmacht - Richtig handeln im Ernstfall

Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen beauftragt im Krankheits- bzw. eingetretenen Vorsorgefall für sie zu handeln und Entscheidungen zu treffen.

Gesetzliche Betreuung: Nur nicht die Nerven verlieren

Zu diesem Thema bietet die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsvereine des Westerwaldkreises eine Info-Veranstaltung mit integriertem  Workshop an.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400