Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020
Westerwaldkreis aktuell 2019
Westerwaldkreis aktuell 2018


2016

Vom Sinn der Sinne

Am 21. Mai luden die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises und das Jugend- & Kulturzentrum „Zweite Heimat“ zum Familienausflug ins Schloss Freudenberg ein. Die Gruppe erwartete im Klangraum zunächst eine eindrucksvolle Welt der Klänge, Töne und Schwingungen. Anschließend tastete sich die Gruppe im „Gang der Finsternis“ mutig durch das absolute Dunkle. 

Existenzgründer und Unternehmer können sich beraten lassen

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (WFG) bietet jetzt auch in den Verbandsgemeinden Beratungstermine für Existenzgründer und kleinere Unternehmen an. Die Termine „vor Ort“: Mittwoch, 13. Juli, von 13 bis 18 Uhr, im CeraTechCenter in Höhr-Grenzhausen. Donnerstag, 30. Juni, 13 bis 18 Uhr, im Rondell der Verbandsgemein­deverwaltung Westerburg.

Infoveranstaltung „Zielgruppen im rheinland-pfälzischen Tourismus“

Die Auswertung der seitens der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und der Region Westerwald in Auftrag gegebene Zielgruppensegmentierung auf Basis des tatsächlichen Reiseverhaltens hat zur Auswahl der fünf chancenreichsten Zielgruppen für Rheinland-Pfalz geführt. Demnach ist nun mehr über die Werte und Einstellungen, das Konsumverhalten, die Mediennutzung, die Urlaubsmotive, das Reise-Informationsverhalten, das Buchungsverhalten sowie das Urlaubsverhalten der fünf Zielgruppen bekannt.

Familienfahrt zum Brazzeltag im Technik Museum Speyer

Museum mal anders erleben - das war für die Teilnehmer der Familienfahrt zum Technikfestival „Brazzeltag“ im Technik Museum Speyer am 07. Mai 2016 möglich. Das Kooperationsangebot der Kreisjugendpflegen der Kreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises begeisterte bei tollem Wetter die 33 kleinen und großen Teilnehmer.

EM-Fieber nun ausgebrochen

Die Westerwälder Gespräche hatten kürzlich ihren Neustart mit dem neuen Moderations- und Organisationsteam Jenny Groß und Dominic Bastian. Die Gesprächsreihe hat sich in den bereits 31 Jahren ihres Bestehens im Kreis etabliert. Mit dem bekannten ZDF-Fußballkommentator und -moderator Boris Büchler konnten mehr als 250 Gäste in der Stadthalle Westerburg begrüßt werden.

Innovative rheinland-pfälzische Unternehmen sollen sich bewerben

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) wird auch in diesem Jahr wieder die besten Technik-Innovationen prämieren. Bewerben können sich rheinland-pfälzische Unternehmen, die neue Produkte oder Produktionsprozesse, technologieorientierte Dienstleistungen oder anspruchsvolle IT-Vorhaben für technische Anwendungen entwickelt haben und damit bereits im Markt erfolgreich sind. Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme an dem Wettbewerb „Success 2016“endet am 29.Juli 2016.

Der Innovationscluster Metall-Keramik-Kunststoff e.V. (IMKK) war zum 6. Mal mit einem Gemeinschaftsstand vom 25. bis 29. April 2016 auf der Hannover Messe (HMI) dabei. Was in den ersten beiden Jahren als Teil der rheinland-pfälzischen Landespräsenz im wissenschaftlichen Umfeld begann, ist heute eine eigenständige Präsentation mit sieben Betrieben inmitten der internationalen Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau „Industrial Supply“. Zum Team, das den Auftritt auf der Industrieschau realisierte, gehörten wie in den vergangenen Jahren die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderungen der Landkreise Neuwied und Westerwaldkreis.

Fortbildungsveranstaltung der Wäller Rettungskräfte

Jüngst fand im Feuerwehrgerätehaus in Selters eine Fortbildungsveranstaltung des Westerwaldkreises in Kooperation mit der Landesfeuerwehrschule Rheinland-Pfalz für die Besatzungen von Einsatzleitwagen (ELW) statt.

Schüler übergeben Bild an Landrat Schwickert

Bereits im vergangenen Jahr fand im Foyer des Kreishauses eine Ausstellung des schulformübergreifenden inklusiven Kunstprojektes „bunt I frech I witzig I umgekehrt“ statt. Bei dem Projekt in Anlehnung an zwei Künstler der Moderne, Georg Baselitz und James Rizzi, arbeiteten die Berufsbildende Schule Montabaur, die Waldschule Horressen sowie die Katharina Kasper Schule Wirges eng zusammen.

Junge Klassikstars im Keramikmuseum

Im 3. Konzert des Freundeskreises der Kreismusikschule Westerwald im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen treten am 13. Mai um 19.30 Uhr zwei außergewöhnlich talentierte und erfolgreiche junge Musiker auf:

Das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung in Mainz hat die Technologieförderung um das Modul „InnoStart“ erweitert.

Auch in diesem Jahr vergibt das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium den Designpreis des Landes. Darauf macht die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH aufmerksam.

 

 

Zum 18. Mal veranstaltet die Infektionsberatungsstelle des Gesundheitsamtes Montabaur in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk und dem Förderverein der Immunologischen Ambulanz aus Koblenz ein Begegnungswochenende für HIV-Betroffene und deren Angehörige. Mit 35 Teilnehmern ist diese Veranstaltung eine der größten ihrer Art bundesweit und bietet neben Fortbildung, Entspannung, Austausch ein kreatives Angebot. Die Künstlerin Eva Maria Enders aus Koblenz wird 2016 einen Malworkshop gestalten. Die Leitung haben Frau Dipl. Sozialarbeiterin Ingrid Matthey-Blech und Frau Dr. Ursula Rieke.

 

„Keiner darf verloren gehen“

Lernpatenprojekt feiert Jubiläum

Als das Kreisjugendamt vor fünf Jahren mit dem Projekt „Keiner darf verloren gehen“ an den Start ging, ahnte niemand, welche Erfolgsgeschichte sich daraus entwickeln würde. Zusammen mit dem DRK-Landesverband als Kooperationspartner konnte im Februar 2011 mit der Schulung der ersten Lernpaten begonnen werden. Heute sind 78 Lernpatinnen und Lernpaten an 40 Schulen eingesetzt und betreuen insgesamt 90 Kinder.

Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ 

Treffen am 27. April zu den Themen Direktvermarktung und Wertschöpfung in Wissen

Die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis will gemeinsam mit den Direktvermarktern aus der Region die Chancen für den Aufbau eines Netzwerks und einer gemeinsamen Markenentwicklung erörtern. Damit die Vorhaben nicht auf die einzelnen LEADER-Regionen der beteiligten Kreise beschränkt bleiben, richtet sich die Auftaktveranstaltung an alle bereits aktiven Direktvermarkter aus dem Westerwald und vor allem auch an Interessierte, die sich für neue Geschäftsfelder in diesem Kontext interessieren. Weiterhin soll bei der Veranstaltung auch erörtert werden, welche weiteren Bedarfe und Anforderungen bei den Direktvermarkten bestehen und wie diese zur Umsetzung gelangen können.

Die Veranstaltung findet am 27. April 2016, 14.00 Uhr, auf dem Hof Hagdorn in Wissen statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Zwecks Planung wird jedoch um eine formlose Anmeldung per Mail (sebastian.duerr@kreis-ak.de) oder Telefon (02681/81-2182) gebeten.

Im Augenblick verweilen, Gelassenheit finden

Achtsamkeit-Workshop mit Konstanze Quirmbach

Die Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises, Beate Ullwer, konnte die Gestalttherapeutin Konstanze Quirmbach für einen Tages-Workshop am Samstag, 23. April 2016, zum Thema „Achtsamkeit - Verweile im Augenblick – lasse Stress los – finde Gelassenheit“ gewinnen.

Vernissage „Westerwälder Wohnkultur“

Wohnen im Dorf -  Leben im Alter im Westerwald

Die Westerwälder Frauenverbände, ein Zusammenschluss von Vereinen, Verbänden und Initiativen, die im Westerwaldkreis von und für Frauen tätig sind, präsentieren in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises und dem Filmclub Westerwald e.V. eine Sonderausstellung mit dem Thema „Westerwälder Wohnkultur“.

Brazzeltag im Technik Museum Speyer

Aktion der Kooperationsinitiative „Wir Westerwälder“

Lust auf einen Tag mit brennenden Reifen, heulenden Motoren, knatternden Oldtimern und dem dröhnenden Signalhorn eines Seenotrettungskreuzers? Dann sind interessierte Familien und Jugendliche ab 12 Jahren bei der neuesten Aktion der Kreisjugendpflege richtig!

Stadionbesichtigung in Dortmund begeistert

 Mal ein Fußballstadion aus einer anderen Perspektive erleben - das war in den Osterferien für 38 jugendlichen Teilnehmer der Erlebnisfahrt nach Dortmund in den Signal-Iduna-Park hautnah möglich.

Schüler informierten sich in Westerburg über Zukunftschancen in der Region 

Westerburg. Unter dem Motto „AB In die Zukunft - Duales Studium und mehr“ fand jetzt zum dritten Mal in der Berufsbildenden Schule (BBS) Westerburg ein Informationstag für die Schüler der gymnasialen Oberstufen aus dem gesamten Westerwaldkreis statt.

Mit rund 1.200 Schülern konnte sich die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) als Veranstalter über einen neuen Besucherrekord freuen. In der Zeit von 9 bis 13 Uhr nutzten die jungen Leute die Gelegenheit, sich bei den teilnehmenden Hochschulen und Unternehmen über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400