Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2022
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020


Landrat Achim Schwickert bedankt sich bei Soldatinnen und Soldaten für tatkräftige Unterstützung

Fast schon emotional war der Abschied der Bundeswehrkräfte, die das Gesundheitsamt seit November 2020 im Westerwaldkreis unterstützten. Die Kameradinnen und Kameraden aus dem Zentrum für Operative Kommunikation der Bundeswehr in Mayen leisteten am 17. März vorerst zum letzten Mal Amtshilfe im Rahmen der Pandemiebekämpfung. Wie bei der Verabschiedung zu sehen war, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sowie die Unterstützungskräfte der Bundeswehr in der, mit einer Unterbrechung im Sommer 2021, 13-monatigen Amtshilfe zu einem echten Team zusammengewachsen.

Neue Kompetenz - on stage!

Unter diesem Motto veranstalten Neue Kompetenz - Familie & Beruf e. V. und Unternehmerinnen der Netzwerk-Akademie eine Messe für Frauen am Samstag, 26. März 2022 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr in Kooperation mit der Kreisgleichstellungsstelle Westerwald.

Jugendamt startet vorsorglich Abfrage um im Bedarfsfall reagieren zu können

Unter den geflüchteten Menschen aus der Ukraine befinden sich unbegleitete Kinder und Jugendliche. Deshalb geht das Jugendamt davon aus, dass auch Kinder und Jugendliche ohne Eltern oder Erziehungsberechtigte dem Westerwaldkreis zugewiesen werden. Um im Bedarfsfall reagieren zu können, sucht der Pflegekinderdienst des Westerwaldkreises laut Pressemeldung nach Gastfamilien, die bereit sind, die ukrainischen Kinder und Jugendlichen vorübergehend bei sich aufzunehmen.

Tagesfahrt in den Europapark

Hast du Lust auf einen abwechslungsreichen Tag voller Abenteuer und Entertainment? Dann komm mit uns in den Europapark und tauche ein in eine Welt voll Spannung und Spaß.

Im Zeitraum vom 24. März bis 30. Juni ist die Kreisstraße 34 [K 34, Hauptstraße] in der Ortsdurchfahrt 56472 Hof wegen Erneuerung von Ver- und Entsorgungsanlagen (Kanalarbeiten) bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über die Bundesstraße 54 [B 54] und Bundesstraße 414 [B 414] und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.

Runder Tisch begrüßt Eröffnung des 18. Frauenhauses

Kürzlich wurde das 18. in Rheinland-Pfalz befindliche Frauenaus im Landkreis Mayen-Koblenz eingerichtet. Dies begrüßt der Runde Tisch Rhein-Westerwald im Rahmen des Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen. „Mit dem 18. Frauenhaus kommen wir der Umsetzung der Istanbul-Konvention etwas näher, auch wenn 10 zusätzliche Plätze noch weit von den nach der Konvention notwendigen zusätzlichen 300 Plätzen entfernt sind“, betonen die Vertreterinnen und Vertreter des Runden Tisches Rhein-Westerwald.

Neues Buch über die Region von Daniel Robbel und Horst Hohn

Vom Boller Mosch in Mehren über die Wüstung Rockenfeld und das August-Sander-Haus in Hasselbach bis zum schiefen Turm von Dausennau: Der Westerwald ist weit mehr als ein Landstrich, in dem vor lauter Bäumen der Wald nicht zu sehen ist und in dem sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Gleich „111 Orte im Westerwald, die man gesehen haben muss“ haben Daniel Robbel und Horst Hohn in ihrem neuen Buch zusammengetragen und mit amüsanten Anekdoten angereichert.

Zahlreiche Ortsgemeinden nehmen am kreisweiten Frühjahrsputz teil

Am 9. April ist es wieder soweit. Dann findet die seit Jahren etablierte Aktion „Saubere Landschaft“ im Westerwaldkreis statt. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung mitteilt, sind 150 von den 192 Ortsgemeinden im Kreisgebiet dem Aufruf zum kreisweiten Frühjahrsputz gefolgt und haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Gesundheitsamt organisiert in kurzer Zeit Möglichkeiten zur Schutzimpfung

Inzwischen sind einige Menschen aus der Ukraine auch im Westerwaldkreis angekommen. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung mitteilt, ist in den lokalen und überregionalen Medien zu entnehmen, dass mit der Aufnahme von Flüchtlingen aus der Ukraine einige Herausforderungen verbunden sind. Eine dieser Herausforderungen ist laut dem Kreishaus die Versorgung der Menschen mit verschiedenen Schutzimpfungen.

Gründungsmitglied Dorothea Samson verabschiedet

Das Netzwerk Frauen in Aktion verabschiedete kürzlich Gründungsmitglied Dorothea Samson, langjährige Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in Montabaur.

Projekt und Ausstellung „Keramik all inclusive“

Auch Museen sind zur Unterstützung und Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aufgerufen. Inklusives Lernen sollte eine Selbstverständlichkeit werden, wobei Einrichtungen der Weiterbildung die Einzigartigkeit und individuellen Bedürfnisse aller Menschen berücksichtigen und fördern sollen. Zusammen mit der Nassauischen Sparkasse setzt sich das Keramikmuseum Westerwald aktiv für die Gleichstellung von Menschen mit Beeinträchtigungen ein und hat das Projekt „Keramik all inclusive“ gestartet.

Landräte hoffen auf gemeinsame Lösung

Müllvermeidung und Kundenbindung: „Wir Westerwälder“ bietet Infoveranstaltung für Gastronomen an - Ab 2023 gilt Mehrwegpflicht

Allein durch Einwegverpackungen für Getränke und Speisen „to go“ entsteht in Deutschland täglich 770 Tonnen Verpackungsmüll. Tendenz steigend, vor allem seit der Corona-Pandemie. Diesem Trend zur Wegwerf-Gesellschaft wollen sich die Verantwortlichen in den dreien Westerwälder Landkreisen entgegenstellen. Die Landräte werben deshalb für Mehrwegbehälter.

Fortbildung für Vorsorgebevollmächtigte

Wer eine Vorsorgevollmacht erhält, der genießt bei der ausstellenden Person vollstes Vertrauen. Denn gerade im Fall einer schwerwiegenden Erkrankung legt ein nahestehender Mensch wichtige Entscheidungen in die Hände der bevollmächtigten Person. Für die Bevollmächtigten sind mit dieser erhaltenen Verantwortung nicht selten grundlegende Fragen und ein gewisses Maß an Unsicherheit verbunden.

9 Kurzfilme zum Thema „Landschaft. Leute. Leistung.“

Das Regionalmarketing für den Westerwald nimmt weiter Fahrt auf. Um die zahlreichen Stärken der Region auch in bewegten Bildern sichtbarer zu machen, hat die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ bereits im letzten Jahr drei verschiedene Videofilme vorgestellt. Passend zum Motto „Landschaft, Leute, Leistung.“ konnten die drei Kurzfilme viele Wäller begeistern.

Startschuss für den ersten „Wäller Gartenpreis“

Flächen entsiegeln und Schottergärten mit blühendem Leben erwecken – Kreative Ideen erwünscht. Das Regionalprojekt „Kräuterwind“ und die von den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald getragenen Kooperation „Wir Westerwälder“ gAöR haben in Dierdorf den Startschuss zum ERSTEN WÄLLER GARTENPREIS gegeben. Er ist mit 3.000 Euro und zahlreichen Sonderpreisen dotiert.

Ausbildung oder Studium? Oder beides? Der Zuspruch für das Duale Studium wächst seit Jahren kontinuierlich, sowohl bei Unternehmen als auch bei Jugendlichen. So werden in Rheinland-Pfalz inzwischen rund 80 Studiengänge dual angeboten. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, veranstaltet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) bereits seit 2014 die Informationsveranstaltung „ABIn die Zukunft – Duales Studium und mehr“ für gymnasiale Oberstufen im Westerwaldkreis.

Im Zeitraum vom 14. März bis 26. März ist die Kreisstraße 27 [K7, Hochstraße] zwischen 57520 Langenbach b.K. und 57520 Neunkhausen wegen Kabelverlegungsarbeiten bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über Weitefeld nach Beunkhausen und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.

Landrat ist stolz auf die hilfsbereiten Westerwälder und bittet um Zusammenarbeit mit den Behörden

Die Ereignisse in der Ukraine sind schrecklich. Laut den Vereinten Nationen sind aktuell mehr als eine Million Menschen auf der Flucht, viele weitere werden folgen. Zum großen Teil finden die Ukrainerinnen und Ukrainer Zuflucht in den benachbarten Ländern. Doch auch nach Deutschland und in den Westerwald führt bereits der Weg.

Am Samstag, den 05. März, ist die Bundesstraße 255 [B 255] zwischen GE „Hahner Stock“ / Hahn am See und Rothenbach OT Obersayn wegen der Bergung eines verunfallten Sattelzuges bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über B 8 – Freilingen – L 304 – Langenhahn und umgekehrt sind ausgeschildert.

„Wir Westerwälder“: Arbeitstreffen der drei Landräte zur Besprechung aktueller Themen

Tolle Natur, innovative Unternehmen, starke Landwirte, hervorragende Produkte: Der Westerwald hat viel zu bieten. Um die zahlreichen Stärken der Region auch deutlich sichtbar zu machen, arbeiten die drei Landkreise unter dem Dach der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ zusammen. Regelmäßig treffen sich die Landräte Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Achim Hallerbach (Kreis Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) und besprechen die aktuellen Themen.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400