Archiv
Westerwaldkreis aktuell 2022
Westerwaldkreis aktuell 2021
Westerwaldkreis aktuell 2020


Am 12. Juni findet das Kreisfamilienfest in Bad Marienberg statt

Riesen-Hüpfburgen, Mario Kart in „real life“, Bullriding, eine Kartbahn, Kistenklettern und jede Menge Spiel und Spaß für jedes Alter! Das garantiert das 6. Kreisfamilienfest in Bad Marienberg. Nachdem in den vergangenen Jahren das beliebte Familienfest in Hachenburg, Ransbach-Baumbach, Rennerod und Montabaur gastierte, dürfen sich nach zwei Jahren corona-bedingter Pause vor allem alle Kinder, Jugendliche und deren Familien aus dem Raum Bad Marienberg (und auch aus dem gesamten Westerwald) auf eine weitere Auflage freuen.

Eröffnungsveranstaltung unter dem Motto „Kompass Europa: Ostwind"

Am 28. April findet die Eröffnungsveranstaltung der Westerwälder Literaturtage unter dem Motto "Kompass Europa:Ostwind" in der Abtei Rommersdorf / Neuwied statt. Los geht es um 19 Uhr mit der Lesung der Autorin Iris Wolff: Die Unschärfe der Welt. Der Eintritt kostet im VVK 18 €, an der Abendkasse 20 €. Tickets sind bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder unter www.ticket-regional.de erhältlich.

Infoveranstaltung von „Wir Westerwälder“ zur neuen Mehrwegplicht ab 2023

Region Westerwald. Benutzte Einwegverpackungen verursachen nicht nur große Mengen an vermeidbarem Müll, sondern landen oft auch in der Umwelt. Für Abhilfe soll die ab 2023 in Deutschland gültige Mehrwegpflicht sorgen. Kürzlich griffen die drei Westerwälder Landkreise das Thema unter dem Dach der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ mit einer digitalen Veranstaltung auf. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich heimische Gastronomiebetriebe auf ein gemeinsames Pfandsystem verständigen würden“, sind sich die drei Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW) einig.

Im Zeitraum 25. April bis 24. Mai ist die Kreisstraße 59 [K 59] zwischen 56472 Großseifen und dem Gewerbegebiet Eichenstruth wegen Kabelverlegungsarbeiten bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Die Umleitungsstrecken führt über die Kreisstraße 58 [K 58] – Stockhausen-Illfurth - Landesstraße 295 [L 295] und umgekehrt. Sie ist entsprechend ausgeschildert.

Erfolgreicher Projektstart in acht REWE Märkten in der Region

Die eigene Heimat erkunden, erleben und ein Stück weit wieder neu für sich entdecken – das ist das Ziel der Westerwälder Infobox. Dass die Region einiges zu bieten hat, zeigt die vielfältige Auswahl an Broschüren über Westerwälder Produkte, Veranstaltungen, Wander- und Radwege, die in der Infobox zu finden ist. Ab sofort steht die Westerwälder Infobox samt Inhalt in acht REWE Märkten, in den drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis bereit. Dort können die Broschüren über einen Zeitraum von sechs Wochen kostenlos mitgenommen werden.

Personelle Veränderungen in vier Kehrbezirken

Wie die Ordnungsbehörde der Kreisverwaltung mitteilt, hat es zum Beginn des Jahres im Bereich der Schornsteinfegerinnung Montabaur einige personelle Veränderungen gegeben.

Veranstaltungskalender 2022 erschienen

Zu zahlreichen informativen und interessanten Veranstaltungen rund um die Themen „Umwelt und Natur“ laden auch in diesem Jahr wieder die neuerschienenen Westerwälder Naturerlebnisse alle Westerwälderinnen und Westerwälder und deren Gäste in die wunderschöne Region Westerwald ein. „Unsere Naturlandschaft im Westerwald erfährt insbesondere durch die Corona Pandemie einen noch höheren Stellenwert“, sind sich die drei Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW) einig.

Kompass Europa: Ostwind

Region Westerwald. Der russische Überfall auf die Ukraine erschüttert die Welt.  Darauf Antworten zu finden, ist eine politische Aufgabe – aber nicht nur. Kultur ist integraler Bestandteil von Gesellschaften, der literarische Austausch über Grenzen in Krisenzeiten noch wichtiger. „Kultur hat Europa zu Europa gemacht“, sagt der deutsche Regisseur und Intendant August Everding. Als die Planer der Westerwälder Literaturtage über das Motto der 2022er-Auflage diskutierten und „Ostwind“ auswählten, bewiesen sie deshalb ein glückliches Händchen.

Endlich wieder live! Unternehmen und Institutionen der Branche präsentieren sich.

Endlich ist es wieder soweit und alle freuen sich darauf: Die 5. Westerwälder Holztage vom 09. bis 11. September 2022 finden wieder live statt. Veranstaltungsort ist das großzügige Gelände der Firma van Roje in Oberhonnefeld-Gierend, den führenden Holzwerken in Rheinland-Pfalz. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange, denn geplant ist ein großes, abwechslungsreiches Event rund um die Themen der Holz- und Forstwirtschaft des heimischen Westerwaldes.

Museumsfest „Ostern früher“

Vom Waremus, Heringen und Weißmus

Unter dem Motto "Ostern früher" lädt das Landschaftsmuseum zum kommenden Museumsfest am 10. April ein. Die Besucher erwarten geführte Rundgänge durch das Museumsdorf mit den Themenschwerpunkten kulinarische Spezialitäten in der Fastenzeit vor über 100 Jahren: Grünes Gemüse an Gründonnerstag, Fisch an Karfreitag, Weißmus als Glücksbringer an Ostersonntag und vieles mehr.

Infoabend für interessierte Nachwuchskräfte

„Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises ist einer der größten Dienstleistungsbetriebe im Kreisgebiet.“ Damit wird insbesondere in Stellenausschreibungen des Westerwaldkreises oftmals geworben. Doch was bedeutet das überhaupt? Diese Frage stellt sich so manch junger Westerwälder, wenn er oder sie mit dem Gedanken spielt, sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium beim Westerwaldkreis zu bewerben.

Land Rheinland-Pfalz zeichnet vorbildliche Arbeitgeber aus

Kürzlich wurde in Mainz der Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen verliehen. In einer Feierstunde würdigten Sozialminister Alexander Schweitzer und LSJV-Vize Michael Scharping die Preisträger. Die Auszeichnung soll Arbeitgeber ermutigen, schwerbehinderten Menschen eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt zu geben und dadurch soziale Verantwortung mit wirtschaftlichen Interessen zu verknüpfen.

Vierter Bus fährt bis nach Koblenz

Das Handwerk hat im Westerwaldkreis einen hohen Stellenwert – das zeigen nicht nur die landesweiten Spitzenpositionen bei der Anzahl der Handwerksbetriebe und der im Handwerk Beschäftigten. Auch die gemeinsame Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk“, mit der sich die Handwerkskammer Koblenz (HwK), die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald (KHS) und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg) bereits seit 2015 engagieren, um auf die Zukunftsperspektiven im Handwerk aufmerksam zu machen.

Kita-Sozialarbeit: Unterstützung für Eltern und Kinder

Es ist wichtig, bereits bei den Jüngsten einer möglichen gesellschaftlichen Benachteiligung entgegen zu wirken sowie die Entwicklungs- und Bildungschancen zu verbessern. Die Kita-Sozialarbeit zielt genau darauf ab. Wie die Pressestelle der Kreisverwaltung mitteilt, haben sechs Sozialfachkräfte ihre Arbeit als Kita-Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter für den Westerwaldkreis aufgenommen. Ermöglicht wird die Kita-Sozialarbeit durch das sogenannte Sozialraumbudget, das vom Land Rheinland-Pfalz und der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises finanziert wird. Grundlage ist das neue KiTa-Gesetz, welches am 01. Juli 2021 in Kraft getreten ist.

Mehrtägiger Ausflug bietet Chance, das zu erleben, wozu man Lust hat.   

„Hey Kölle, do bes e Jeföhl“, so singt es die Band „De Höhner“ in einem ihrer bekanntesten Lieder. Die Jugendlichen aus dem Westerwaldkreis haben im April die Möglichkeit, nicht nur den Kölsche Dialekt, sondern vor allem auch eine der beliebtesten Städte in Deutschland zu entdecken. Und das völlig eigenverantwortlich. Denn die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises bietet in Kooperation mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Rennerod einen Kurzurlaub in der Stadt am Rhein an.

Wochenmarkt in Bad Hönningen – Regionale Produkte erfreuen sich großer Nachfrage

In Bad Hönningen findet jeden Donnerstag – außer an Feiertagen – von 8 bis 12.00 Uhr der Wochenmarkt statt. Mit einem kleinen, aber feinen Angebot lockt er Besucherinnen und Besucher auf den Großparkplatz an den Rhein. Der Markt findet, außer bei sehr schlechten und kalten Witterungsbedingungen, zu den gewohnten Öffnungszeiten statt.  Ganz bewusst für die Kundinnen und Kunden, die mit dem Auto oder mit dem Fahrrad kommen, wurde der Wochenmarkt vom Marktplatz in der Fußgängerzone auf den großen Parkplatz neben der Therme verlegt, den hier steht reichlich Platz zum Abstellen der Fahrzeuge zur Verfügung.

Zu viele Wettbewerbsnachteile - Unterstützung für den Mittelstand

Die Landräte der drei Westerwälder Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders, Achim Hallerbach und Achim Schwickert, fordern Hilfestellungen für den Mittelstand und wenden sich deshalb mit einem offenen Brief an die Bundesregierung: „Unsere Wirtschaftsförderungen erleben in den täglichen Gesprächen die wachsenden Sorgen und Nöte der heimischen Unternehmen hautnah und auch wir sehen die Vielzahl an Herausforderungen, die unseren Mittelstand an den Rand der Wettbewerbsfähigkeit bringen."

Kreisverwaltung stellt unkomplizierte und digitale Unterstützung zur Verfügung

„Und was nun?“. Diese Frage haben sich in den vergangenen beiden Jahren viele Menschen gestellt, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Aufgrund aktualisierter Absonderungs- und Bekämpfungsverordnungen gab und gibt es immer wieder neue Regeln, die nicht selten für Verwirrung bei den Behörden und bei den Menschen gesorgt haben. Wie das Gesundheitsamt in einer Pressemeldung mitteilt, gibt es ab sofort einen Quarantänerechner, welcher unkompliziert für Information und Aufklärung sorgt. Der Quarantänerechner ist kostenfrei auf der Homepage der Kreisverwaltung abrufbar.

Zeit nach der Schule sinnvoll nutzen!  

Bereits seit 2015 engagieren sich die Handwerkskammer Koblenz (HwK), die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald (KHS) und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg) im Rahmen der Kampagne „Hände hoch fürs Handwerk“ gemeinsam, um für die vielseitigen und zukunftsorientierten Chancen im Handwerk zu werben.

Im Zeitraum vom 28. März bis 08. April ist die Kreisstraße 10 in der Gemarkung Müschenbach zwischen dem Bahnhofsübergang Hattert und der Bundesstraße 414 wegen Baumaßnahmen bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecken über die Bundesstraße 414 [B 414] und Bundesstraße 413 [B 413] und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.

Ansprechpartner/in:

Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
02602 124-400