Frisch wie der Westerwälder Wind
Land. Leute. Ideen.
Bunt dank einer vielfältigen Kulturlandschaft
Eine Region in ständiger Bewegung
Leistung „Made in Westerwald“

ALLIZE hilft

Staatssekretärin Dr. Christiane Rohleder startet App für Alleinerziehende im Westerwaldkreis

Im letzten Jahr nahm die Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises mit einem Konzept der Initiative für Alleinerziehende im Westerwald am Wettbewerb „Kommunale Politik für mehr Familienzeit“ des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz teil.

Ziel war die Entwicklung einer App, mit deren Hilfe es Alleinerziehenden im Westerwaldkreis ermöglicht werden soll, schneller und effektiver auf benötigte Informationen zuzugreifen, sofort an die richtige Stelle für ihre Anliegen weitergeleitet zu werden, aber auch, sich in einem entsprechenden Forum auszutauschen.
Das Konzept überzeugte und mit Hilfe des ausgeschriebenen Preisgeldes von 10.000,00 € konnte der Plan in die Realität umgesetzt werden.
Die Staatssekretärin im Familienministerium Dr. Christiane Rohleder startete nun im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern der Initiative für Alleinerziehende die App mit dem Namen ALLIZE, einem Akronym aus der titelgebenden Zielgruppe. Die App ist ab sofort über den Google Playstore und in Kürze auch über den Apple App Store erreichbar.

Die Funktionen wurden sogleich von den anwesenden Alleinerziehenden in Augenschein genommen. Sie hatten zuvor im Gespräch mit Joachim Türk von den Schwierigkeiten berichtet, mit denen sie im Alltag in den unterschiedlichsten Bereichen des alltäglichen Lebens konfrontiert sind. Vor allem die Themen Wohnungs- und Arbeitssuche stellen Alleinerziehende häufig vor besondere Herausforderungen.
Als äußerst hilfreich wurde neben den einzelnen Stichworten in erster Linie das Forum gesehen, in dem sich Betroffene untereinander vernetzen und unterstützen können.
Dieses Forum liegt auch den Initiatorinnen Dr. Tanja Machalet (MdL) und Beate Ullwer besonders am Herzen, wie sie bei der Vorstellung hervorhoben.

„Mit der App für Alleinerziehende haben wir nun ein im Land einmaliges Angebot, das die bestehenden Strukturen im Westerwaldkreis schnell zugänglich macht und für die Betroffenen eine gute Orientierung in unserer Beratungslandschaft bietet“, freute sich die erste Kreisbeigeordnete Gabriele Wieland in ihrem Grußwort.
Staatssekretärin Dr. Christiane Rohleder hält die App für vorbildlich im Land. "Die App richtet sich im ersten Schritt an Alleinerziehende, denn ein gutes Zeitmanagement ist gerade für sie wichtig. Sie müssen ihren Alltag bestmöglich zeitlich organisieren und haben dabei oft keine Unterstützung Dritter“, erklärte Rohleder. „Sie müssen jetzt nicht mehr mühsam vielfältige Informationen von den unterschiedlichen Stellen zusammensuchen. Die App bereitet all diese Infos auf und macht sie bequem von überall aus zugänglich. Projekte wie diese verbessern die Rahmenbedingungen für Familien hier in Rheinland-Pfalz und verhelfen Ihnen zu mehr Zeit für ihr Familienleben. Genau hierfür hatten wir den Wettbewerb 'Kommunale Politik für mehr Familienzeit' als Teil unserer Initiative 'Familie – ein starkes Stück' gestartet."

Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

 

Zurück