Frisch wie der Westerwälder Wind
Land. Leute. Ideen.
Bunt dank einer vielfältigen Kulturlandschaft
Eine Region in ständiger Bewegung
Leistung „Made in Westerwald“

Das deutsche Bildungswesen

Dr. Bölling spricht bei den Westerwälder Gesprächen

Das Moderations-und Organisationsteam, Jenny Groß und Dominic Bastian, setzt die bekannte Gesprächsreihe „Westerwälder Gespräche“ auch im kommenden Jahr fort. Am 8. Mai wird der Bildungsforscher und Publizist Dr. Rainer Bölling im Ratssaal in Westerburg zu Gast sein. Er studierte Geschichte und lateinische Philologie. Nach seiner Promotion in Neuerer Geschichte lehrte er an Gymnasien in Nordrhein-Westfalen. Seit 2008 ist er als Bildungsforscher tätig. Dr. Bölling hielt bereits kritische Vorträge zu den Themen Abitur oder dem PISA-Ranking.

Er wird bei den Westerwälder Gesprächen zum Thema „Das deutsche Bildungswesen im internationalen Vergleich – wirklich so schlecht wie sein Ruf?“ sprechen. „Wir freuen uns, Herrn Dr. Bölling, einen Bildungsforscher, im Westerwaldkreis begrüßen zu dürfen, der zu einer so wichtigen und spannenden Fragestellung referieren wird,“, machen Groß und Bastian deutlich.

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung „Erlesenes“ in Montabaur, bei der Buchhandlung „Logo“ in Westerburg, an der Abendkasse oder per Reservierung an info@ww-gespraeche.de (10 Euro für Erwachsene, 7 Euro ermäßigt). Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr.

Foto: Dr. Rainer Bölling

Zurück