Flexibel. Dynamisch.
Klare Köpfe. Gute Entscheidungen.
Ein Kreis. Eine Verwaltung.
Innovativ. Zukunftsorientiert.
Kompetent. Zuverlässig.

SeniorTRAINERinnen im Westerwaldkreis

SeniorTRAINERinnen sind ältere Menschen, die sich mit ihrem Erfahrungswissen (Senior), ehrenamtlich in die Gesellschaft einbringen. Sie engagieren sich freiwillig in Bereichen, die sie interessieren und geben ihre Erfahrungen in einem partnerschaftlichen Umgang an Alt und Jung weiter (TRAINER). SeniorTRAINERinnen engagieren sich dort, wo es ihnen Freude macht und wo die Passung stimmt. Manche verwirklichen das, was sie schon immer mal angehen wollten. Das kann im sozialen oder kulturellen Bereich, im Sport oder in der Bildungsarbeit sein. Einsatzbeispiele sind Nachbarschaftshilfeprojekte, Wunschgroßeltern, Schul- u. Berufswahlpaten, Lesepaten,  Seniorensicherheitsberater und vieles mehr.

SeniorTRAINERinnen erhalten in einer fünf-tägigen Weiterbildung, die von der Landesleitstelle „Gut leben im Alter“ des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz organisiert wird, das „Handwerkszeug“ dafür, eine eigene Projektidee zu entwickeln oder ihr bereits bestehendes Engagement weiter zu entwickeln. Im Westerwaldkreis sind derzeit rund 50 SeniorTRAINERinnen und SeniorTRAINER aktiv, Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.seniortrainer-rlp.de

Wenn Sie sich für eine Qualifizierung  als SeniorTRAINERin interessieren, wenden Sie sich bitte an die Seniorenleitstelle: monika.meinhardt@westerwaldkreis.de

Die nächste Schulung 2018 findet in der Bildungsstätte Marienland in Schönstatt/Vallendar statt:

14.08./15.08.2018

25.09./26.09.2018

Abschlusstag: 23.10.2018 in Mainz

Ansprechpartner/in:

Frau Monika Meinhardt
02602 124-482
monika.meinhardt@westerwaldkreis.de